Abschlussveranstaltung „Wegbereiter“ und „Eltern und Schulen“

Beschreibung

Vier Jahre lang haben sie unter dem Dach von RuhrFutur gemeinsam für bessere Bildungschancen gearbeitet. Bei der digitalen Abschlussveranstaltung der Projekte „Wegbereiter“ und „Eltern und Schulen“ gaben Bildungsakteur*innen aus Bochum, Mülheim an der Ruhr und dem Kreis Recklinghausen spannende Einblicke in ihre Projekte und nutzten den Tag für Austausch und Vernetzung.

Die Wiedersehensfreude der rund 150 Gäste ist groß – auch wenn sie sich diesmal nicht persönlich begrüßen, sondern nur „von Kachel zu Kachel“ auf dem Bildschirm zuwinken können. „Wir wünschen uns, dass Sie auch nach dem heutigen Tag miteinander im Gespräch bleiben“, sagt Britt Lorenzen, die gemeinsam mit Melanie Dahl moderiert. Die Veranstaltung soll nicht nur feierlicher Abschluss vier intensiver Projektjahre sein, sondern auch Ausgangspunkt für neue Ideen und Aktivitäten.

Die Projekte „Wegbereiter“ und „Eltern und Schulen“ machen deutlich, welche Erfolge sich durch gemeinsames Wirken erzielen lassen. Im Interview mit Britt Lorenzen berichten die Leiterinnen der Projektkommunen aus Bochum, Mülheim an der Ruhr und Recklinghausen von den Meilen- und Stolpersteinen der letzten Jahre. „Belebt und bereichert“ fühlt sich Anette Eichler vom Regionalen Bildungsbüro Bochum. „Allein hätten wir die Ressourcen und das Know-how nicht gehabt.“ 

Damit all das, was in den vergangenen vier Jahren mit viel Mühe und Herzblut erarbeitet wurde, erhalten bleibt und Mut zum Ausprobieren und Weiterentwickeln macht, hat RuhrFutur gemeinsam mit den Projektkommunen einen digitalen Orientierungsrahmen entwickelt. Er führt die Ergebnisse der kommunalen Konzepte zusammen und dient als Transferinstrument. Elena Angerstein, Projektleiterin „Wegbereiter“ bei RuhrFutur, gewährt in einer kurzen Präsentation erste Einblicke in die ansprechend gestaltete Website. Sie gibt konkrete Anleitung beim Aufbau eines kommunalen Konzepts, zeigt Praxisbeispiele in Form von fast 50 Mikroprojekten und „macht Lust auf mehr“, wie Moderatorin Britt Lorenzen treffend bemerkt.

Zur vollständigen Dokumentation der Abschlussveranstaltung inkl. Arbeitsmaterialien aus den Workshops und Graphic Recording finden Sie auf der entsprechenden Veranstaltungsseite.

Hier können Sie sich die Ergebnisse vom Graphic Recording (Volker Voigt) angucken.

(Text von Martina Biederbeck)

Kooperationspartner*innen

  • RuhrFutur gGmbH
  • Familien- und Bildungsbüro Castrop-Rauxel
  • Kommunales Integrationszentrum Bochum
  • Bildungsbüro Bochum
  •  Bildungsbüro Mühlheim an der Ruhr
  • Regionales Bildungsbüro Kreis Recklinghausen

Kontakt

RuhrFutur gGmbH

Haben Sie ein tolles Projekt, eine Aktivität, einen Workshop oder ähnliches durchgeführt? Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen und stellen auch Sie Ihr Projekt mithilfe unsere Eingabemaske ein.

 

Aktivität einreichen

Diese Website verwendet Cookies. Okay Mehr Infos