Behaupte dich gegen Cybermobbing

Beschreibung

Im Rahmen des Wegbereiter Mikroprojektes wurde über den Besuch einer theaterpädagogischen Aufführung des Stadttheaters den Schülerinnen und Schülern eines Berufskollegs das Thema Cybermobbing näher gebracht. Es wurden konkrete Cybermobbing-Situationen nachgestellt und gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern analysiert. Anschließend wurde das Erlebte im darauffolgenden Unterricht mit den Theaterpädagogen und Lehrkräften aufgearbeitet. Es wurde gemeinsam als symbolisches Zeichen eine Banderole in der Schule ausgelegt (HBBK Marl/Haltern sagt STOPP zum Cybermobbing) und von den Jugendlichen unterzeichnet.

Ziel

Cybermobbing ist ein virulentes und wachsendes Thema in vielen Schulen und Berufskollegs. Besonders die Neuzuwanderung vieler Schülerinnen und Schüler und damit einhergehende kulturelle Unterschiede bieten eine erhöhte Angriffsfläche für Cybermobbing.

Das Projekt setzte sich zum Ziel, dass sich alle Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs fundiert und offen über Cybermobbing austauschen. Dabei konnten auch Themen wie Rassismus und Homophobie thematisiert werden.

Kooperationspartner*innen

Hans-Böckler Berufskolleg Marl, Stadttheater Marl

Zielgruppe

Schülerinnen und Schüler der Beurfsfachschule 1

Zeitraum

1.11.2018 – 31.11 2018

Kontakt

Hans-Böckler Berufskolleg Marl
Patrick Fritz
Patrick.Fritzsk-spamprotection@hbbk-marl.de

Haben Sie ein tolles Projekt, eine Aktivität, einen Workshop oder ähnliches durchgeführt? Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen und stellen auch Sie Ihr Projekt mithilfe unsere Eingabemaske ein.

 

Aktivität einreichen

Diese Website verwendet Cookies. Okay Mehr Infos