Akteur*innen

Sie benötigen Hilfe, Informationen oder Empfehlungen in Ihrer Stadt oder kreisweit? Nutzen Sie unsere Liste der Akteur*innen, die im Bereich Bildung mit neu zugewanderten Jugendlichen arbeiten oder diese ehrenamtlich begleiten!

Ort
Themenfeld
Kreisweit
Abendrealschule Gelsenkirchen
Kontakt




Abendrealschule Gelsenkirchen
Mechthild Benter
0209 92584583
infosk-spamprotection@ars-ge.de
Ausbildungspaten im Kreis Recklinghausen e.V.

"Der Verein AusbildungsPaten im Kreis Recklinghausen e. V.

  • vermittelt in den 10 Städten des Kreises Recklinghausen Patenschaften zwischen Schülerinnen und Schülern aus Haupt- und Gesamtschulen und ehrenamtlich tätigen Erwachsenen
  • betreut zurzeit kreisweit 100 Patenschaften
  • unterstützt Schüler und Schülerinnen bei der Berufsorientierung, Lehrstellensuche und Bewerbung
  • verbessert die Chancen der Jugendlichen auf einen Ausbildungsplatz
  • begleitet Auszubildende während der Ausbildung
  • mindert das Risiko von Ausbildungsabbrüchen" (http://www.ausbildungspaten.de/verein/)

Zur Website

Kontakt




Ausbildungspaten im Kreis Recklinghausen e.V.
02361 3060576
infosk-spamprotection@ausbildungspaten.de
Berufskolleg Castrop-Rauxel
Kontakt




Berufskolleg Castrop-Rauxel
Fred Nierhauve
officesk-spamprotection@bkcr.de
Berufskolleg Gladbeck

"Das Berufskolleg Gladbeck bietet

  • kaufmännische Bildungsgänge,

  • gewerblich-technische Bildungsgänge und

  • hauswirtschaftliche Bildungsgänge

an, die in Vollzeitform oder als Berufsschulunterricht in Teilzeitform parallel zu einer betrieblichen Ausbildung durchgeführt werden." (http://www.berufskolleg-gladbeck.de/index.php/bildungsangebot)

Zur Website

Kontakt




Berufskolleg Gladbeck
Holger Pleines
02043 2995-0
mailsk-spamprotection@bkgladbeck.de
Berufskolleg Ostvest

„Das Berufskolleg Ostvest ist eine Schule für Technik, Wirtschaft und Informatik.

In jedem dieser drei Fachbereiche bieten wir unterschiedliche Bildungsgänge mit verschiedenen Eingangsvoraussetzungen und Abschlüssen an.“ (http://bk-ostvest.de/index.php/unsere-schule)

Zur Website

Kontakt




Berufskolleg Ostvest
Juliane Brüggemann
02363 378-0
mailsk-spamprotection@bk-ostvest.de
Bildungszentrum des Handels e.V.

"Wir unterstützen Menschen dabei ihr Leben selbstständig und verantwortlich zu gestalten.
Die individuellen Stärken und Ressourcen unserer Teilnehmenden stehen bei der Konzeption und Durchführung unserer Bildungsangebote im Vordergrund.
Als lernende Organisation steht das lebensbegleitende Lernen bei uns im Mittelpunkt. Als gemeinnütziger Träger engagieren wir uns in unseren Standort-Regionen für eine Verbesserung der Arbeits- und Bildungschancen.
Die Anerkennung der Chancengleichheit für beide Geschlechter und unser Engagement für Menschen mit Beeinträchtigungen oder Lernbehinderungen liegen uns besonders am Herzen. Darüber hinaus setzen wir uns für die kulturelle Vielfalt in unserer Gesellschaft ein und leisten so unseren Beitrag, um Menschen aus anderen Kulturen in das soziale und berufliche Leben zu integrieren." (https://bzdh.de/ueber-uns/leitbild/)

Zur Website

Kontakt




Bildungszentrum des Handels e.V.
Gabriele Bültmann
02361 4806-0
infosk-spamprotection@bzdh.de
Bundesagentur für Arbeit
Kontakt




Bundesagentur für Arbeit
0800 4 5555 00
Caritas Deutschland

"Erziehung, Familienleben, Kindergarten, Schule, Jugendliche in der Pubertät – wenn Sie zu diesen Themen eine Beratung benötigen, sind Sie hier richtig. Unsere Fachleute helfen Ihnen individuell, vertraulich und kostenlos vor Ort oder hier in der Online-Beratung." (https://www.caritas.de/hilfeundberatung/onlineberatung/eltern-familie/start)

Zur Website

Kontakt


Caritas Deutschland
Online Beratung für Eltern und Familie

Euroschulen Dortmund (Außenstandort Recklinghausen)

"Die ESO Education Group besteht seit 1966 und gehört mit über 100 Bildungsinstituten zu den größten Zusammenschlüssen privater Bildungseinrichtungen in Deutschland. Die ESO Education Group ist führend bei Ausbildung, Umschulung, Fort- und Weiterbildung im kaufmännischen, sprachlichen, gewerblich-technischen, sozialen und medizinischen Bereich. Jährlich profitieren mehr als 50.000 Kunden von unserer zertifizierten (DIN EN ISO 9001) Qualität und unseren Erfahrungen." (https://www.eso.de/dortmund/)

Zur Website

Kontakt




Euroschulen Dortmund (Außenstandort Recklinghausen)
Laura Jean Langenkämper
0231 952964-0
dortmundsk-spamprotection@eso.de
Gemeinnützige Gesellschaft zur Unterstützung Asylsuchender e.V.

"Ziel unserer Arbeit ist es, Flüchtlinge und Migrant*innen zu beraten und bei der Durchsetzung ihrer Rechte zu unterstützen sowie ihre Teilhabe zu fördern.

Die Aktivitäten des Vereins fördern außerdem die gesellschaftliche Akzeptanz und das Verständnis für Flüchtlinge und ihre Lebenssituation." (https://www.ggua.de/ggua/ueber-uns/)

Zur Website

Kontakt




Gemeinnützige Gesellschaft zur Unterstützung Asylsuchender e.V.
0251-14486-0
infosk-spamprotection@ggua.de
Gleichstellungsbeauftragte

"Frau Alex-Becker und Frau Middendorf sind die Gleichstellungsbeauftragten des Kreises und vertreten somit die Belange der Gleichstellung. Unterstützt werden sie dabei von ihrer Stellvertreterin Frau Pott.
Eine grundsätzliche Aufgabe der Gleichstellungsstelle ist es, die Einhaltung des Landesgleichstellungsgesetzes und des Gleichstellungsplanes zu überwachen und in die Praxis umzusetzen. Aus dem Landesgleichstellungsgesetz NRW ergibt sich ihre Mitwirkung an allen personellen, organisatorischen und sozialen Maßnahmen, insbesondere an allen Personalauswahlverfahren." (https://www.kreis-re.de/Inhalte/Kreishaus/Verwaltungsfuehrung/Gleichstellung/index.asp?Z_highmain=3&Z_highsub=8&Z_highsubsub=0)

Zur Website

Kontakt




Gleichstellungsbeauftragte
Kreisverwaltung

02361 / 53-4718
gleichstellungsstellesk-spamprotection@kreis-re.de
Handwerkskammer Münster

"Der Aufgabenbereich des Willkomenslotsen beinhaltet:

  • Beratung über rechtliche Rahmenbedingungen für Hospitanten, Praktika, Ausbildung und Beschäftigung von geflüchteten Menschen
  • Beratung über Förder- und Unterstützungsmöglichkeiten (z.B. berufsbezogene Deutschkurse, arbeitsbegleitende Hilfen)
  • Unterstützung bei verwaltungstechnischen Aufgaben (z.B. Anträge stellen, Einholen von Genehmigungen)
  • Vorauswahl und Vermittlung von möglichen Bewerberinnen und Bewerbern für Ihr Unternehmen (nach den individuellen betrieblichen Anforderungen)
  • Aufbau einer Willkommenskultur in den Unternehmen" (https://www.hwk-muenster.de/de/ausbildung/ausbildungsbetriebe/willkommenslotsen)

Zur Website

Kontakt




Handwerkskammer Münster
Michael Völker
0209 38077-0
infosk-spamprotection@hwk-muenster.de
Hans-Böckler-Berufskolleg

„Das Hans-Böckler-Berufskolleg vermittelt seinen rund 3.100 Schülerinnen und Schülern eine umfassende berufliche, gesellschaftliche und personale Handlungskompetenz und bereitet sie auf ein lebensbegleitendes Lernen vor.

Es bietet vollzeitschulische Bildungsgänge in den fachlichen Bereichen / Berufsfeldern an:

  • Chemie, Physik, Biologie
  • Elektrotechnik
  • Sozial- und Gesundheitswesen
  • Ernährung und Hauswirtschaft
  • Wirtschaft und Verwaltung sowie
  • Druck- und Medientechnik.

Es qualifiziert seine Schülerinnen und Schüler dazu, an den zunehmend international geprägten Entwicklungen in Wirtschaft und Gesellschaft teilzunehmen und diese aktiv mitzugestalten. Dazu werden:

  • berufliche Orientierungen und Kenntnisse,
  • berufliche Grundbildung,
  • Ausbildung und
  • Fort- und Weiterbildung

in Kombination mit allen allgemeinbildenden Schulabschlüssen der Sekundarstufe I und II vermittelt:

Zur Website

Kontakt




Hans-Böckler-Berufskolleg
Wolfgang Großer
02365 - 9195-0
infosk-spamprotection@hbbk-marl.de
Herwig-Blankertz-Berufskolleg

„Das Herwig-Blankertz-Berufskolleg bietet ein attraktives Bildungsangebot für alle, die in Handwerk und Dienstleistung und besonders auch in erzieherischen und pflegerischen Berufen ihre berufliche Zukunft sehen. Die Schlüsselqualifikationen werden verstärkt durch den Einsatz neuer Informationstechnologien vermittelt. Eine moderne Ausbildung, die fachliche Kompetenz, Teamfähigkeit und den selbstverständlichen Umgang mit computergestützten Kommunikationssystemen vereint, ist die beste Voraussetzung für einen gesicherten Arbeitsplatz nicht nur in unserer Region.“ (https://www.hb-bk.de/index.php/ueber-uns.html)

Zur Website

Kontakt




Herwig-Blankertz-Berufskolleg
Dr. Rainer Podleschny
0 23 61-93 94 9 - 0
hbbsk-spamprotection@hb-bk.de
Industrie und Handwerkskammer Nord Westfalen

"Immer wieder sorgt die IHK Nord Westfalen im Gesamtinteresse der Wirtschaft durch Resolutionen an Politik und Verwaltung dafür, dass sich die Rahmenbedingungen für Unternehmen weiter verbessern. Zudem trägt sie durch innovative Modellprojekte wie auch durch Studien zur Entwicklung der Regionalwirtschaft zu positiven Veränderungen bei. Gemeinsam mit etwa 4.000 ehrenamtlich engagierten Unternehmern und Fach- und Führungskräften arbeiten rund 180 hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Sitz der IHK Nord Westfalen in Münster sowie in Bocholt und Gelsenkirchen für die wirtschaftliche Entwicklung der Region. Die IHK Nord Westfalen, die 1854 als IHK Münster gegründet wurde, ist eine der größten Deutschlands." (https://www.ihk-nordwestfalen.de/ueber-uns/aufgaben-und-funktionen/unser-leitbild2-3540340)

Zur Website

Kontakt




Industrie und Handwerkskammer Nord Westfalen
0251 707-0
infocentersk-spamprotection@ihk-nordwestfalen.de
Integrationsprojekt KIWI

"KIWI - für die Begriffe Kultur, Interkulturalität, Werte und Initiative.

Unser Ziel:

Wir stärken Kinder und Jugendliche mit und ohne Flucht- und Migrationsgeschich-te positiv in ihren kulturellen Identitäten und unterstützen ihre schulische Integration. Wir fördern die interkulturellen Kompetenzen von Lehr- und Fachkräften und stärken die Integrationspotentiale an Schulen aller Schulformen. 

Unsere Grundsätze:

  • Die Teilnahme an KIWI ist für Lehrkräfte und Schulen kostenfrei.
  • Wir betonen Stärken und Gemeinsamkeiten – nicht Defizite und Unterschiede.
  • Wir schaffen Erfolgserlebnisse für Kinder und Jugendliche.
  • Integration heißt für uns Inklusion, nicht Anpassung.
  • Die KIWI-Themen gehen alle Kinder und Jugendliche etwas an – egal, welcher Herkunft, Religion oder Gruppenzugehörigkeit. 
  • Alle können mitmachen: pädagogische Lehr- und Fachkräfte und Sozialarbeitende, Kinder und Jugendliche, Eltern und Ehrenamtliche. " (https://www.care.de/care-hilfe/bildung-in-deutschland/integrationsprojekt-kiwi#c5460)

Zur Website

Kontakt


Integrationsprojekt KIWI
0228-97563-875
kiwisk-spamprotection@care.de
Jobcenter Kreis Recklinghausen

„Seit dem 1. Januar 2012 erfüllen der Kreis Recklinghausen als zugelassener kommunaler Träger und die zehn kreisangehörigen Städte gemeinsam im Jobcenter Kreis Recklinghausen die Aufgaben der Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem Sozialgesetzbuch, Zweites Buch (SGB II).

Zentrale Aufgaben und die strategische Steuerung des Jobcenters nimmt der Fachbereich J der Kreisverwaltung mit der Jobcenter-Leitung und den Fachdiensten wahr.

Die zehn kreisangehörigen Städte erfüllen ihre Aufgaben in den in allen zehn Städten eingerichteten Bezirksstellen. Die Städte arbeiten und entscheiden in ihrem Aufgabenbereich im eigenen Namen und mit eigenem Personal. Zu den Aufgaben der Bezirksstellen gehören unter anderem die Prüfung von Leistungsansprüchen, die Gewährung von Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes sowie die individuelle Betreuung von Leistungsberechtigten sowie ihre Aktivierung, Qualifizierung und Vermittlung in Ausbildung und Arbeit.“ (https://www.jobcenter-kreis-recklinghausen.de/Inhalte/Ueber_uns/Jobcenter_vor_Ort/index.asp)

Zur Website

Kontakt




Jobcenter Kreis Recklinghausen
02361 3067-150
kreissk-spamprotection@vestische-arbeit.de
Joblinge gAG Ruhr

"Bei JOBLINGE engagieren sich Wirtschaft, Staat und Privatpersonen gemeinsam, um junge Menschen mit schwierigen Startbedingungen zu unterstützen.
Das Ziel: echte Jobchancen und die nachhaltige Integration in Arbeitsmarkt und Gesellschaft. Über passgenaue Qualifizierung, ehrenamtliches Mentoring und Begleitung während der Ausbildung erreicht die Initiative weit überdurchschnittliche Erfolge für die Teilnehmenden – 70% der Jugendlichen schaffen den Sprung in das Berufsleben. Für die Integration junger Geflüchteter gibt es seit 2016 das zweite Programm JOBLINGE Kompass." (https://www.joblinge.de/)

Zur Website

Kontakt




Joblinge gAG Ruhr
Raphael Karrasch
02361 4086 130
ruhrsk-spamprotection@joblinge.de
Kein Abschluss ohne Anschluss - Übergang Schule-Beruf im Kreis Recklinghausen

"Kein Abschluss ohne Anschluss (KAoA) lautet die Zielsetzung der Landesinitiative, mit der in Nordrhein-Westfalen das neue Übergangssystem Schule-Beruf entwickelt wird. Der Übergang von der Schule in eine Ausbildung oder ein Studium soll für alle Jugendlichen nachhaltig verbessert werden, um unnötige Warteschleifen zu vermeiden. Zu dieser Reform haben sich Verantwortliche der Landesregierung, aus Verwaltung, Wirtschaft, Gewerkschaften und Kommunen 2011 im Rahmen des Ausbildungskonsenses NRW verpflichtet. Der Kreis Recklinghausen ist im Schuljahr 2013/14 in KAoA eingestiegen, um Jugendlichen ab Klasse 8 eine verbesserte berufliche Orientierung zu bieten und Anschlussperspektiven nach der Schulzeit zu ermöglichen. Seit dem Schuljahr 2016/17 beteiligen sich alle (öffentlichen) Schulen an KAoA, mit knapp 6.000 Schülerinnen und Schülern pro Jahrgang. Die Landesinitiative bedarf starker lokaler Partner und so arbeiten Schulen, Arbeitgebervertretungen, Arbeitsagentur, Jobcenter, Unternehmen, Gewerkschaften, Bildungsträger und Verwaltungen gemeinsam an der Umsetzung im Kreis Recklinghausen. Die Vernetzung erfolgt durch die Kommunale Koordinierung (KoKo), die beteiligte Akteure an einen Tisch bringt, um gemeinsame Zielsetzungen zu entwickeln. " (https://www.kreis-re.de/Inhalte/Bildung/Regionales_Bildungsnetzwerk/index.asp?Z_highmain=5&Z_highsub=0&Z_highsubsub=0)

Zur Website

Kontakt




Kein Abschluss ohne Anschluss - Übergang Schule-Beruf im Kreis Recklinghausen
J. Zaepernick
02361 / 53-3061
bildungsbuero-kaoask-spamprotection@kreis-re.de
Kommunales Integrationszentrum Kreis Recklinghausen

„Das Kommunale Integrationszentrum wurde im Jahr 2013 auf der Grundlage des Teilhabe- und Integrationsgesetzes des Landes NRW gegründet.

Das KI Kreis Recklinghausen erfüllt seine Aufgaben auf folgenden Grundlagen:

  • die landesweiten rechtlichen Regelungen (z.B. Gesetze und Verordnungen),
  • die Besonderheiten der örtlichen Verhältnisse. Daraus ergibt sich z.B. die organisatorische Eingliederung in die Verwaltung des Kreises. Auch die Aufgabenschwerpunkte werden z.B. durch ein Integrationskonzept oder die Festlegung von Schwerpunktzielen auf die Besonderheiten des Kreises Recklinghausen abgestimmt.
  • die fachliche Expertise. Das KI ist eine Fachstelle und bemüht sich z.B. darum, Erkenntnisse der Wissenschaften oder Beispiele guter Praxis umzusetzen“ (https://www.kreis-re.de/Inhalte/Buergerservice/Leben_und_Wohnen/Kommunales_Integrationszentrum/index.asp)

Zur Website

Kontakt




Kommunales Integrationszentrum Kreis Recklinghausen
W. Krämer
0 20 43 / 68 - 58 16
w.kraemersk-spamprotection@kreis-re.de
Kompetenzteam Recklinghausen

"Das Kompetenzteam Kreis Recklinghausen berät und unterstützt Schulen und bietet bedarfsorientiert Fortbildung in den Programmen der Fortbildungsinitiative an.
Unter dem Menüpunkt „Fortbildungen“ können Sie gezielt recherchieren.
Wir beraten Sie gerne individuell." (https://www.lehrerfortbildung.schulministerium.nrw.de/Fortbildung/Kompetenzteams/RegBez-MS/Kreis-Recklinghausen/Team/)

Zur Website

Kontakt


Kompetenzteam Recklinghausen
Stefanie Schoppmann
02361/53-3306
recklinghausensk-spamprotection@kt.nrw.de
Kreissportbund

"„Integration durch Sport“ ist ein Programm des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Es wird auf Landesebene eigenverantwortlich von Landes- und Regionalkoordinationen umgesetzt, die die Sportvereine, Netzwerkpartner und freiwillig Engagierten an der Basis in ihrer Integrationsarbeit konzeptionell, planerisch und organisatorisch unterstützen.

Auf der kommunalen Ebene wird im Rahmen des Fachkräftesystems des LSB-NRW das Programm „Integration durch Sport“ durch Fachkräfte bei den Stadt- und Kreissportbünden umgesetzt" (https://www.ksb-re.de/unsere-themen/integration-inklusion-und-fluechtlinge-im-sport/)

Zur Website

Kontakt




Kreissportbund
Christian Gerhardt
Integration durch Sport

02364 - 50 67 402
integrationsk-spamprotection@ksb-re.de
Kuniberg Berufskolleg

„Das Kuniberg Berufskolleg ist eine Schule, in der alle Bildungsgänge auf eine Tätigkeit im Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung vorbereiten. In unserem Vollzeitbereich, der zurzeit von ca. 700 Schülerinnen und Schülern besucht wird, können Sie in den verschiedenen Bildungsgängen (von der Berufsfachschule bis hin zum Wirtschaftsgymnasium) sämtliche Schulabschlüsse vom Hauptschulabschluss nach Klasse 10 bis hin zum Vollabitur erwerben.

Im Berufsschulbereich lernen aktuell ca. 1.900 Auszubildende in 13 verschiedenen Bildungsgängen vor allem den theoretischen Teil ihrer Ausbildung kennen. Die praktische Berufsausbildung erfolgt in enger Kooperation zwischen unserem Berufskolleg und den jeweiligen Ausbildungsbetrieben. Im Bereich beruflicher Weiterbildung haben Sie in der Fachschule für Wirtschaft die Möglichkeit, in Form von Abend- und Samstagsunterricht z. B. den Titel „Staatlich geprüfter Betriebswirt / Staatlich geprüfte Betriebswirtin“ zu erlangen.“ (https://kuniberg-bk.de/index.php/portrait-613.html)

Zur Website

Kontakt




Kuniberg Berufskolleg
Michaela Korte
0 23 61 94 83-9800
Kuniberg-Berufskollegsk-spamprotection@t-online.de
Max-Born-Berufskolleg

„Das Max-Born-Berufskolleg des Kreises Recklinghausen, Europaschule in NRW, ist spezialisiert auf die Bereiche Technik und Gestaltung. In den fachlichen Schwerpunkten Bautechnik, Gestaltung, Elektrotechnik, Maschinenbautechnik und Medizintechnik ist es möglich, qualifizierte berufliche und schulische Bildungsabschlüsse zu erreichen.“ (https://www.max-born-berufskolleg.de/)

Zur Website

Kontakt




Max-Born-Berufskolleg
Simone Holl
02361 . 3 06 75 0
infosk-spamprotection@max-born-berufskolleg.de
Pangea

"Der Träger der Pangea Bildungszentren Recklinghausen und Herten, die „Vestische Bildungsbrücke e.V.“ ein als gemeinnützig anerkannter Verein, wurde 2006 mit den Zielen der Förderung und Unterstützung der Bildung von Kindern und Jugendlichen gegründet, um einen wesentlichen Beitrag zur Schaffung gleicher Bildungschancen für alle Kinder unseres Gemeinwesens zu leisten." (http://pangeabildung.de/unser-verein/)

Zur Website

Patenschaftsprogramm „Menschen stärken Menschen“

Mit dem Bundesprogramm "Menschen stärken Menschen" fördert und unterstützt das Bundesfamilienministerium Patenschaften zwischen geflüchteten und hier lebenden Menschen. Von diesen "Matchings" profitieren beide Seiten - denn Patenschaften können einen wichtigen Beitrag zu einer gelingenden Integration von Flüchtlingen und benachteiligten Menschen leisten. Nach erfolgreicher Umsetzung und Weiterentwicklung wurde das Konzept des Programms „Menschen stärken Menschen“ mit „Chancenpatenschaften“ erweitert auf benachteiligte Menschen mit Förderbedarf.

Allgemeine Kennzeichen der Patenschaften:

  • die Patenschaften werden beidseitig freiwillig geschlossen
  • das Matching erfolgt in einem persönlichen Kontakt bei RE/init e. V.
  • die Inhalte der Patenschaft richten sich sehr individuell nach den Bedarfen der Betreuten einerseits und den Fähigkeiten und Neigungen der Paten andererseits. Das bedingt eine große Vielfalt an Möglichkeiten
  • das Tandem gestaltet die Patenschaft hinsichtlich Aktivitäten, Häufigkeit und Dauer selbst.

Mögliche Inhalte für Geflüchtete können sein:

  • Alltagsbegleitung bei der gesellschaftlichen Orientierung, bei Behördengängen und bei Arztbesuchen
  • Lebenspraktische Unterstützung zur langfristigen Selbstständigkeit
  • Zurecht finden im Straßenverkehr und Erkundung der öffentlichen Verkehrsmittel
  • Erkundung von KiTa; Schule, Freizeitmöglichkeiten
  • Freizeitgestaltung / gemeinsame Freizeitunternehmungen
  • Unterstützung bei der Suche nach passenden Vereinen
  • Einkaufsmöglichkeiten, Begleitung bei Einkäufen
  • Unterstützung beim Spracherwerb
  • Begleitung von frühkindlichen und schulischen Bildungswegen (Hausaufgabenbetreuung)
  • Hilfe bei der Ausbildungs- oder Arbeitsplatzsuche wie beispielsweise Unterstützung bei der Suche nach einem Praktikumsplatz, Kontaktaufnahme zu ortsansässigen Firmen u.v.m.

Zur Website

Kontakt


Patenschaftsprogramm „Menschen stärken Menschen“
Christine Bombeck
(02361) 3021 349
christine.bombecksk-spamprotection@reinit.de
Paul-Spiegel-Berufskolleg
Kontakt




Paul-Spiegel-Berufskolleg
Michaela Büschemann
02362/94540
infosk-spamprotection@paul-spiegel-berufskolleg.d
Projekt "angekommen in Deiner Stadt - Kreis Recklinghausen"

Projekt „angekommen in deiner Stadt - Kreis Recklinghausen“

Das Projekt "angekommen in deiner Stadt - Kreis Recklinghausen" ist ein Kooperationsprojekt zwischen der Walter-Blüchert-Stiftung, dem Kreis Recklinghausen und dem Ministerium für Schule und Bildung/NRW. Es richtet sich an geflüchtete und neu zugewanderte Jugendliche im Alter von 16-25 Jahren, die an den Berufskollegs des Kreises beschult werden. Diese können sowohl im Vor- und Nachmittagsbereich als auch in den Ferien im Rahmen des Projekts an Bildungsangeboten sowie berufsbezogenen, freizeitpädagogischen und sozialpädago-gischen Maßnahmen teilnehmen. Ziel des Projektes ist es die jungen Menschen neben ihrer Integration in die Gesellschaft auch auf ihrem Weg in den Arbeits- und Ausbildungsmarkt zu begleiten und zu unterstützen. Die Möglichkeiten für eine gelingende Teilhabe schafft das Projekt durch umfassende Förderung.

Standort und Räumlichkeiten des Projekts

Hauptanlaufstelle des Projekts ist das RIFF, zentral gelegen in der Kurfürstenwallschule am Hauptbahnhof. Der gemeinsam mit Teilnehmern des Projekts entwickelte Name RIFF steht für Recklinghausen-Integration-Freizeit-Förderung. Neben den zentralen Räumlichkeiten im RIFF finden seit Sommer 2019 auch Angebote im Jugendcafé Areopag (https://areopagre.wordpress.com/) statt. In enger Kooperation werden in dem in der Innenstadt gelegenen Jugendcafé unter anderem Begegnungen zwischen ein-heimischen und neu zugewanderten jungen Menschen geschaffen.

Angebote

Eine Übersicht über Buchungsangebote des Projekts, die von Lehrkräften und pädagogischem Fachpersonal in Schulen und Wohngruppen für eine feste Gruppe (ca. 5 - 15 Personen) gebucht werden können, finden Sie hier! Es gibt es auch offene Angebote, die von allen Teilnehmern besucht werden können. Für Fra-gen zu den offenen Angeboten und einem aktuellen Wochenplan wenden Sie sich bitte an die pädagogischen Mitarbeiter*innen des Projekts. Darüber hinaus vermittelt das Projekt die jungen Menschen in bereits bestehende Angebote von Sportvereinen.

„Angekommen“ unterwegs im Kreis

Neben den wöchentlichen Angeboten wie Deutschförderung, Englisch, Gitarre etc. bietet das Projekt seit Anfang des Jahres 2019 regelmäßig Schwimmkurse mit 10 Einheiten á 45 Minu-ten für Anfänger und Fortgeschrittene in Kooperation mit der Schwimmschule Marc im Freizeitbad Maritimo in Oer-Erkenschwick an. Die Kurse werden sowohl von weiblichen als auch von männlichen Teilnehmern sehr gut angenommen und gerade die Anfängerkurse sind schnell ausgebucht. Auch das FerienIntensivTraining - FIT in Deutsch, welches vom Schulministerium geför-dert wird und lückenloses Deutschlernen in den Ferien ermöglicht, findet jedes Mal großen Anklang.


Weitere Informationen

Weitere Informationen entnehmen Sie gerne dem Flyer, der Hompage des Projektes oder wenden sich an das pädagogische Team.

Kontakt


Projekt "angekommen in Deiner Stadt - Kreis Recklinghausen"
Siana Somieski-Bertram
Kreis Recklinghausen

02361/ 106 31 45
s.somieski-bertramsk-spamprotection@kreis-re.de
Projekt "DeliA - Durch Deutsch lernen in Arbeit"

"Zur Herstellung der sozialen und/oder beruflichen Integration von neuzugewanderten Menschen werden im Sprachkurs Inhalte und Methoden mit starkem Alltags- und Erwerbsweltbezug zur Förderung der Eigenaktivität vermittelt, damit die Teilnehmenden die Lernvoraussetzungen erwerben, die sie benötigen, um sich sprachlich in verschiedenen Situationen behaupten zu können und den Weg in Ausbildung bzw. den ersten Arbeitsmarkt zu finden

Das Projekt wird in Trägerschaft der Stadt Gelsenkirchen im Rahmen des Programms "Starke Quartiere - starke Menschen" durchgeführt. "DeliA - Durch Deutsch lernen in Arbeit" und "Jobcoaching - Lotsen zum Sprachkurs" wird finanziert aus Mitteln des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds." (http://www.reinit.de/projekte/starke-quartiere-starke-menschen/)

Zur Website

 

Kontakt




Projekt "DeliA - Durch Deutsch lernen in Arbeit"
Petra Hanke
RE/init e.V.

02361 3021-206
petra.hankesk-spamprotection@reinit.de
Projekt "ELNet plus"

"Das Integrationsprojekt "ELNet plus" bietet in der Region Emscher-Lippe differenzierte Angebote zur Unterstützung und Betreuung von Asylbewerber-/innen und Flüchtlingen an und setzt verschiedene Maßnahmen zur strukturellen Verbesserung des Zugangs der Teilnehmenden zu schulischer Bildung, Berufsausbildung und Arbeit um:

  • Beratung und Unterstützung von Asylbewerber/-innen, Personen mit Duldung und Flüchtlingen
  • Vermittlung in Arbeit, Ausbildung oder schulische Bildung
  • Verbesserung des Zugangs zu Förderinstrumenten des SGB II und SGB III
  • Schulungen für Mitarbeitende der Arbeitsagenturen und Jobcenter
  • Beratung von Arbeitgeber/-innen, Kammern, Kommunen, Gewerkschaften, Verbänden, Mitarbeitenden der Wohlfahrtspflege, Berufsverbänden, Bildungsinstitutionen und Migrantenselbstorganisationen
  • Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit zur strukturellen Verbesserung der Arbeitsmarktintegration

Wer kann teilnehmen?

Teilnehmen können Menschen, die

  • keinen deutschen Pass haben.
  • in Deutschland einen Asylantrag gestellt haben.
  • eine befristete Aufenthaltserlaubnis oder
  • eine Aufenthaltsgestattung / BÜMA oder
  • eine Duldung besitzen.

ELNet plus arbeitet in der Region Emscher-Lippe in enger Kooperation mit der VESTISCHEN ARBEIT Jobcenter Kreis Recklinghausen und der Stadt Gelsenkirchen, Vorstandsbereich Arbeit und Soziales, Gesundheit und Verbraucherschutz, Servicestelle Koordinierung der Förderlandschaft" (http://www.reinit.de/projekte/elnetplus/)

Zur Website

 

Kontakt


Projekt "ELNet plus"
Gerd Specht
RE/init e.V.

02361 3021-150
gerd.spechtsk-spamprotection@reinit.de
Projekt "S/I/A - Sprache / Integration / Ankommen"

"Ziel der Maßnahme ist, arbeitslose Menschen mit Migrations- und Fluchthintergrund, die

  • durch die bestehenden Eingliederungsmaßnahmen und  Sprachkurse nicht erreicht werden,
  • erweiterten Bedarf nach einer berufs- und lebensweltbezogenen Sprachförderung haben,
  • Unterstützungsbedarf bei der sozialen und gesellschaftlichen Integration haben,
  • motivationsfördernde Begleitung bei der Entwicklung und Umsetzung ihrer beruflichen Ziele benötigen.

Wer kann teilnehmen?

Teilnehmer*innen sind

  • Menschen mit Migrations- bzw. Fluchthintergrund
  • aus dem Rechtskreis des SGB II.

 Der Schwerpunkt liegt in der Heranführung arbeitsloser Menschen mit Migrations- und Fluchthintergrund, multiplen Problemlagen und Vermittlungshemmnissen an den ersten Arbeitsmarkt.

Die Maßnahme wird finanziert durch die VESTISCHE ARBEIT jobcenter Kreis Recklinghausen. Die Zuweisung erfolgt durch ihr örtliches Jobcenter. " (

http://www.reinit.de/projekte/sia/)

Zur Website

Kontakt




Projekt "S/I/A - Sprache / Integration / Ankommen"
Jovana Kartal
RE/init e.V.

02364 88412-26
jovana.kartalsk-spamprotection@reinit.de
Projekt "TalentNetwork Gelsenkirchen"

"Im Projekt "TalentNetwork Gelsenkirchen" unterstützen wir junge Menschen mit Zuwanderungsgeschichte. Im Mittelpunkt stehen die Talente und Kompetenzen der Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Wir stärken diese und entwickeln Perspektiven. Das Ziel ist, einen Ausbildungsplatz oder eine Arbeitsstelle zu finden.

Wer kann teilnehmen?

Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 18 und 27 Jahren, die eine Zuwanderungsgeschichte haben und

  • den Schulabschluss nachholen möchten.
  • einen Ausbildungsplatz suchen.
  • eine Arbeit suchen.
  • ihre Deutschkenntnisse verbessern möchten.
  • eine berufsbezogene Sprachförderung benötigen.
  • ihre Talente entdecken möchten.
  • sich beruflich orientieren möchten" (http://www.reinit.de/projekte/talentnetwork-gelsenkirchen/)

Zur Website

Kontakt




Projekt "TalentNetwork Gelsenkirchen"
Jovana Kartal
RE/init e.V.

02361 3021-208
jovana.kartalsk-spamprotection@reinit.de
Projekt "Wegbereiter - Bildungswege für neu zugewanderte Kinder und Jugendliche bereiten"

Integration findet vor Ort statt: Kommunale Akteure stehen derzeit vor der Aufgabe, neu eintreffende Kinder und Jugendliche und ihre Familien beim Einstieg in das Bildungssystem zu beraten und zu unterstützen, sie auf ihrem weiteren Weg zu begleiten und auf gelingende Übergänge in das Regelsystem und innerhalb des Regelsystems hinzuarbeiten. Zugleich liegt es im starken Interesse der Kommunen, dass den neu Zugewanderten der Zugang zu Sprache und Bildung gelingt, weil er grundlegende Voraussetzung für die zukünftigen Entwicklungs- und Teilhabechancen ist. Das Projekt zielt daher darauf, Kommunen in der Metropole Ruhr in ihrer Rolle als Ermöglicher und wichtige Mitgestalter von Integrationsprozessen zu unterstützen.

Zur Kreis-Website

Zur Wegbereiter-Website

Kontakt




Projekt "Wegbereiter - Bildungswege für neu zugewanderte Kinder und Jugendliche bereiten"
Carmen Stahl
02361/ 53-2444
c.stahlsk-spamprotection@kreis-re.de
Projekt "WEGWEISER im Vest – gemeinsam gegen gewaltbereiten Salafismus"

"Wir wollen im Präventionsprogramm Wegweiser den Einstieg von jungen Menschen in den extremistischen Salafismus verhindern und mit den Jugendlichen gemeinsam neue Perspektiven finden.

Jederzeit telefonisch und persönlich

  • Informationen zum Thema religiöse Radikalisierung für Ratsuchende und Multiplikator*innen
  • Umfassende, individuelle und kultursensible Beratung und Begleitung für Betroffene sowie ihre Familien und das Umfeld
  • Bedarfsorientierte Veranstaltungen zu den Themen Strategien der Rekrutierung, Salafismus als Jugendkultur etc. (Vorträge, Workshops)

Wer kann teilnehmen?

Wir beraten

  • Betroffene oder gefährdete junge Menschen
  • Personen, die eine Radikalisierung bei einer nahestehenden Person befürchten (Familie, Freund*innen)
  • das soziale Umfeld (Lehrer*innen, Sozialarbeiter*innen etc.)

Unsere Angebote sind für alle Menschen aus Bottrop und aus den zehn kreisangehörigen Städten im Kreis Recklinghausen offen und natürlich kostenlos."(http://www.reinit.de/projekte/wegweiser/)

Zur Website von Wegweiser

Zur Website von RE/init e.V.

 

Kontakt




Projekt "WEGWEISER im Vest – gemeinsam gegen gewaltbereiten Salafismus"
Marithres van Bürk-Opahle
RE/init e.V.

0179 4206191
infosk-spamprotection@wegweiser-vest.de
RE/init e.V.

"Wir unterstützen Menschen in der Region Emscher-Lippe, eine persönliche und berufliche Perspektive zu entwickeln. Zusätzlich führen wir Projekte zur Demokratieförderung durch." (http://www.reinit.de/)

Zur Website
 

Kontakt




RE/init e.V.
02361 / 3021 - 0
infosk-spamprotection@reinit.de
Rebeq - Beratung. Bildung. Arbeit

"Der Strukturwandel in der Emscher-Lippe-Region führt zu erheblichen Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt. Während in einigen Beschäftigungsbereichen Arbeitsplätze entfallen, entstehen in anderen Branchen, insbesondere im Dienstleistungssektor, neue Beschäftigungsmöglichkeiten.
Um die Chancen des Strukturwandels mit zu gestalten, gründete die Arbeiterwohlfahrt 1999 die rebeq GmbH.
Das Tochterunternehmen der Arbeiterwohlfahrt entwickelt moderne Arbeitsmarktdienstleistungen sowie Beratungs- und Bildungsangebote für arbeitslose Menschen und besonders benachteiligte Zielgruppen.
Unternehmen mit Personalbedarfen bieten wir adäquate Personaldienstleistungsangebote an.
Unser besonderes Anliegen ist die berufliche Förderung und Integration junger Menschen." (https://www.rebeq.de/vorstellung.html)

Zur Website

Kontakt




Rebeq - Beratung. Bildung. Arbeit
Klaus Uhländer
0 23 66 - 10 91 21|
infosk-spamprotection@rebeq.de
Regionalagentur Emscher-Lippe

"Für die Umsetzung der nordrhein-westfälischen Arbeitsmarktpolitik ist der Europäische Sozialfonds (ESF) von zentraler Bedeutung. Der ESF ist einer von fünf europäischen Struktur- und Investitionsfonds, die seit 2014 unter einem gemeinsamen strategischen Rahmen zusammengefasst sind und einander ergänzende Ziele verfolgen. Für die Arbeitspolitik in Nordrhein-Westfalen stehen in der aktuellen Förderperiode (2014–2020) rund 627 Millionen Euro aus dem ESF zur Verfügung. Damit werden in NRW eine Reihe von Förderangeboten realisiert und Beschäftigung gezielt gefördert ." (https://www.emscher-lippe.de/regionalagentur/)

Zur Website

 

Kontakt




Regionalagentur Emscher-Lippe
02366 1098-0
infosk-spamprotection@emscher-lippe.de
Regionale Schulberatungsstelle des Kreises Recklinghausen

"Als Schulpsychologinnen und Schulpsychologen bieten wir Schulen aller Schulformen professionelle Hilfe zur Stärkung ihrer Handlungsmöglichkeiten. Dabei arbeiten wir kooperativ, Ressourcen aktivierend und lösungsorientiert.
Wir beraten Schulleitung, Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte bei der Lösung von psychosozialen Problemen und unterstützen sie in ihrem Bildungs- und Erziehungsauftrag. Darüber hinaus unterstützen wir Schülerinnen und Schüler bei Schwierigkeiten in der Schule, beraten und stärken Eltern in ihrem schulischen Erziehungsauftrag und kooperieren mit den Erziehungsberatungsstellen vor Ort und weiteren schulexternen Partnern.

Unser Ziel ist es, gemeinsam mit allen Beteiligten konstruktive Lösungen zu finden, um den Schulbesuch der Schülerinnen und Schüler erfolgreich zu gestalten. Die Beratung ist dabei unabhängig. Die Inanspruchnahme der Beratung ist freiwillig und für alle Ratsuchenden kostenlos. Wir sind zur Verschwiegenheit und zum Datenschutz verpflichtet. Auskünfte gegenüber Dritten erfolgen nur im Einverständnis mit dem Ratsuchenden." (https://www.kreis-re.de/Inhalte/Bildung/Regionale_Schulberatungsstelle/index.asp)

Zur Website

Kontakt




Regionale Schulberatungsstelle des Kreises Recklinghausen
Eva Latta-Weber
02361- 92678320
rsb-mittesk-spamprotection@kreis-re.de
Regionales Bildungsbüro

Im November 2009 wurde zwischen dem Kreis Recklinghausen und dem Land NRW ein Kooperationsvertrag geschlossen. Dieser beinhaltet die Weiterentwicklung eines regionalen Bildungsnetzwerkes unter Beteiligung aller interessierten Bürgerinnen und Bürger, Organisationen und Institutionen. Gesteuert wird das Bildungsnetzwerk durch einen Lenkungsausschuss und einen Lenkungskreis. Aktivitäten im Netzwerk werden von dem im Februar 2010 eingerichteten Regionalen Bildungsbüro unterstützt.

Zur Website

Kontakt




Regionales Bildungsbüro
02361 - 53 34 03
bildungsbuerosk-spamprotection@kreis-re.de
Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage

Das Kommunale Integrationszentrum ist als Regionalkoordination im Projekt Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage tätig. Es nimmt dabei die Verantwortlichkeiten für die Courage-Schulen im Kreis Recklinghausen wahr. Dazu gehören neben der Beratung und Begleitung von Schulen, die sich auf den Weg zur Courage-Schule machen wollen, auch die Titelverleihungen. Ferner werden Fachveranstaltungen für Lehrer*innen und Schulsozialarbeiter*innen der Courage-Schulen im Kreis angeboten.

Zur Website

Kontakt




Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage
Kerstin Liemann
Kommunales Integrationszentrum

02361 53 2194
k.liemannsk-spamprotection@kreis-re.de
Schulsozialarbeiter*innen Berufskolleg Castrop-Rauxel

Ansprechpartner Schulsozialarbeit:

Astrid Büker
Katharina Albrink-Hartmann
Tel: 02305/97221-87671 
E-Mail:  schulsozialarbeitsk-spamprotection@bkcr.info

Zur Website vom Berufskolleg

Kontakt




Schulsozialarbeiter*innen Berufskolleg Castrop-Rauxel
Schulsozialarbeiter*innen Berufskolleg Gladbeck

Ansprechpartner Schulsozialarbeit:

Rolf Schönlein
Tel: 02043 2995 9106
E-Mail: Schoenleinsk-spamprotection@bkgladbeck.de
Schwerpunkt: Bildungs- und Teilhabeberatung; Übergang Schule - Beruf; Betreuung der Ausbildungsvorbereitung

Elke Götze
Tel: 02043 2995 9172
E-Mail:  Goetzesk-spamprotection@bkgladbeck.de
Schwerpunkt: psychosoziale Beratung; Beratung von Auszubildenden; Bildungs- und Teilhabeberatung

Kai Bracht
Tel: 02043 2995 9106
E-Mail: Brachtsk-spamprotection@bkgladbeck.de
Schwerpunkt: Internationale Förderklassen (IFK); Bildungs- und Teilhabeberatung

Zur Website vom Berufskolleg

Kontakt




Schulsozialarbeiter*innen Berufskolleg Gladbeck
Schulsozialarbeiter*innen Berufskolleg OstVest

Ansprechpartner Schulsozialarbeit:

Anja Groß
Tel: 02363 378-8941
E-Mail: Anja.Grosssk-spamprotection@bk-ostvest.de

Ansprechpartner Schulsozialarbeit Bildungs- und Teilhabe:

Leslie Schnibbe
Tel: 02363 378-8947
E-Mail: Leslie.Schnibbesk-spamprotection@bk-ostvest.de

Zur Website vom Berufskolleg

Kontakt




Schulsozialarbeiter*innen Berufskolleg OstVest
Schulsozialarbeiter*innen Hans-Böckler Berufskolleg Marl

Ansprechpartner Schulsozialarbeiter/in und Bildungs- und Teilhabeberater/in :

Gabi Dinter
Tel: (02365) 9195 -9526 oder -9572
E-Mail: gabriele.dinter@hbbk-marl.de


Thomas Wallrad
Tel: (02365) 9195 -9508
E-Mail:  Thomas.Wallradsk-spamprotection@hbbk-marl.de

Zur Website vom Berufskolleg

Kontakt




Schulsozialarbeiter*innen Hans-Böckler Berufskolleg Marl
Schulsozialarbeiter*innen Herwig-Blankertz-Berufskolleg

Ansprechpartner Schulsozialarbeit:

Sabine Stolz
Tel: 0 23 61 – 93 94 99 71 6
E-Mail: sabine.stolz@hb-bk-re.de

Peter Borgmann
Tel: 0 23 61 – 93 94 99 71 7
E-Mail:  peter.borgmannsk-spamprotection@hb-bk-re.de

Oliver Lieske
Tel: 0 23 61 – 93 94 99 75 2
E-Mail: oliver.lieske@hb-bk-re.de

Zur Website vom Berufskolleg

Kontakt




Schulsozialarbeiter*innen Herwig-Blankertz-Berufskolleg
sozialarbeitsk-spamprotection@hb-bk.de
Schulsozialarbeiter*innen Kuniberg Berufskolleg

Ansprechpartner*in Schulsozialarbeiter*in:

Renate Oendorf
E-Mail: r.oendorfsk-spamprotection@kuniberg-berufskolleg.de

Achim Köppeler
E-Mail: a.koeppelersk-spamprotection@kuniberg-berufskolleg.de

Zur Website

Kontakt


Schulsozialarbeiter*innen Kuniberg Berufskolleg
Schulsozialarbeiter*innen Max-Born-Berufskolleg

Ansprechpartner Schulsozialarbeit:

Andreas Schwarzer
Tel:  0 23 61|306 75 96 63
E-Mail: shwsk-spamprotection@max-born-berufskolleg.de

Eleni Pilingou
Tel: 0 23 61|306 75 96 58
E-Mail: pilsk-spamprotection@max-born-berufskolleg.de

Vera Meermann
Tel: 0 23 61|306 75 96 63
E-Mail: mee@max-born-berufskolleg.de 

Zur Website vom Berufskolleg

Kontakt




Schulsozialarbeiter*innen Max-Born-Berufskolleg
Schulsozialarbeiter*innen Paul-Spiegel-Berufskolleg Dorsten

Ansprechpartner Schulsozialarbeit:

Nina Brinkmann
Tel: 02362-94549015
E-Mail:  n.brinkmannsk-spamprotection@paul-spiegel-berufskolleg.de

Zur Website vom Berufskolleg

Kontakt




Schulsozialarbeiter*innen Paul-Spiegel-Berufskolleg Dorsten
Schulungs- und Servicezentrum Vest GmbH

"Wir sehen uns als Kompetenzzentrum der handwerklichen und gewerblich-technischen Ausbildung. Den beruflichen Erfolg von Jugendlichen und Erwachsenen durch eine hervorragende Grund- und Weiterbildung zu gewährleisten, haben wir uns als Ziel gesetzt. Mit dem erfolgreichen Start der Schulungs- und Servicezentrum Vest GmbH am 2. Februar 2009 setzt sich unsere qualifizierte und kompetente Arbeit in der Ausbildung und Förderung von Jugendlichen im Handwerk sowie in der Aus- und Weiterbildung von Erwachsenen im betrieblichen und überbetrieblichen Bereich fort." (https://sus-zentrum.com/ueber-uns/)

Zur Website

Kontakt




Schulungs- und Servicezentrum Vest GmbH
Sabrina Hedt
02361 470 98
sabrina.hedtsk-spamprotection@sus-zentrum.de
Sprachmittler/ -innenpool

"Bei einigen Neuzugewanderten und geflüchteten Menschen gibt es starke Sprachbarrieren. Nicht nur im Alltag sondern auch in Beratungen, behördlichen Angelegenheiten und schulischen Eltern-Lehrer-Gesprächen können aus sprachlichen Barrieren Verständigungsschwierigkeiten, Missverständnisse und Unsicherheiten auf beiden Seiten entstehen, die durch die Unterstützung eines Dolmetschers überwunden werden könnten.

Aufgaben der Sprachmittler*innen und mögliche Einsätze könnten sein:

  • Kommunikation/ Beratungsgespräche mit medizinischen und sozialen Einrichtungen sowie Schulen und Weiterbildungseinrichtungen.
  • Fokus liegt auf den Bereichen Gesundheit, Sucht, Pflege und Bildung.
  • Übersetzungen finden nur für einzelne Einsätze mit Neuzugewanderten und Institutionen statt, d.h., es sollen keine dauerhaften Begleitungen, wie beispielsweise bei Patenschaften, stattfinden.
  • Einsätze in rechtsverbindlichen oder schwerwiegenden Sachverhalten können nicht von Ehrenamtlichen übernommen werden (z.B. Arztgespräche, Polizei, vor Gericht usw.).
  • Der/ die Sprachmittler*in sollte sich als neutrale Person verstehen und von den in Anspruch nehmenden Institutionen und Zielgruppen ebenso verstanden werden.
  • Von schriftlichen Übersetzungsleistungen ist zunächst abzusehen." (https://www.kreis-re.de/Inhalte/Buergerservice/Leben_und_Wohnen/Kommunales_Integrationszentrum/_Sprachmittlerpool.asp)

Zur Website

Kontakt




Sprachmittler/ -innenpool
N. Mehrabi-Neumann
Kommunales Integrationszentrum

02361/ 53 3603
n.mehrabi-neumannsk-spamprotection@kreis-re.de
Sprachsensible Unterichts- und Schulentwicklung

Der Bereich Bildung des Kommunalen Integrationszentrums bietet Schulen im Kreis Recklinghausen an, sie auf ihrem Prozess der sprachsensiblen Unterrichts- und Schulentwicklung zu beraten und begleiten. Auch kann die Vernetzung mit anderen Akteuren unterstützt werden.

Zur Website

Kontakt




Sprachsensible Unterichts- und Schulentwicklung
Kerstin Liemann
Kommunales Integrationszentrum

02361 53-2194
k.liemannsk-spamprotection@kreis-re.de
Traumasensible Unterstützung für geflüchtete Kinder und Jugendliche

"Geflüchtete Kinder und Jugendliche verdienen eine besondere, vor allem traumasensible Beachtung, denn sie sind vor, während und nach der Flucht vermehrt Risikofaktoren wie Armut und Gewalt ausgesetzt. Lehrkräfte und Sozialarbeitende benötigen sowohl ein Verständnis über die Bedarfe und Schwierigkeiten, als auch über die Stärken und Ressourcen der Ankommenden.

Anmeldung zu den kostenlosen E-Learning Kursen bei der Augeo Foundation." (https://b-umf.de/trauma-sensibel/)

Zur Website

Kontakt


Traumasensible Unterstützung für geflüchtete Kinder und Jugendliche
TÜV Nord

"Mit unseren zertifizierten Aus- und Weiterbildungen gehen Sie genau den richtigen Weg, um Ihre berufliche Zukunft perfekt zu gestalten. Dabei ist unser Angebot ebenso vielfältig wie aktuell. Egal, ob Sie sich zum Beispiel für eine Fortbildung im Bereich der Unternehmensführung entscheiden oder eine Umschulung zum Mechatroniker absolvieren möchten. Sämtliche Seminare sind auf Ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten und von den Lerninhalten immer auf dem aktuellsten Stand. Mithilfe unserer kompetenten Dozenten entwickeln Sie Ihr berufliches Profil konsequent weiter und sind somit bestens für die Anforderungen des modernen Arbeitsmarktes gewappnet." (https://www.tuev-nord.de/de/unternehmen/bildung/)

Zur Website

VerA - Im Tandem stark durch die Ausbildung

"VerA ist eine Initiative des Senior Experten Service (SES) zur Verhinderung von Ausbildungsabbrüchen. Das bundesweite Mentoren-Programm richtet sich an alle, die während der Ausbildung oder Berufsvorbereitung Hilfe benötigen. Das Besondere an VerA ist das Tandem-Modell: die individuelle 1-zu-1-Begleitung durch ehrenamtliche Fachleute im Ruhestand."  (Quelle: SES 2018, S. 3)

Zur Website

Kontakt


VerA - Im Tandem stark durch die Ausbildung
Astrid Kloos
+49 228 26090-161
a.kloossk-spamprotection@ses-bonn.de
Castrop-Rauxel
Berufsbildungszentrum (BBZ) der VHS

"Allgemeinbildender Unterricht, fachpraktische Unterweisung sowie Beschäftigungsmaßnahmen werden integrativ zusammengeführt. Bereits seit 1979 führt die Volkshochschule Lehrgänge (Arbeiten und Lernen) in Kombinationslehrgängen Hauptschulabschluss/Beschäftigung durch. Das BBZ befasst sich mit Maßnahmen der Jugendberufshilfe in den sogenannten Jugendwerkstätten und betreibt die Beratungsstelle für Jugendberufshilfe.
Daneben werden laufend Beschäftigungsmaßnahmen für arbeitslose junge Erwachsene durchgeführt. Neben Hauptschulabschlusskursen werden zusätzlich Vorkurse sowie Vorförderlehrgänge zur Vorbereitung auf schulische und/oder berufliche Qualifizierung durchgeführt. Einjährige Fachoberschulreifelehrgänge in Vollzeit- und Tagesform werden ebenfalls an diesem Standort angeboten." (https://www.castrop-rauxel.de/Inhalte/Buergerservice/Oeffnungszeiten/index.php?seite=oe&id=867)

Zur Website

Kontakt




Berufsbildungszentrum (BBZ) der VHS
Manfred Preuß
02305 92 22 00
vhs-bbzsk-spamprotection@freenet.de
Berufskolleg Castrop-Rauxel
Kontakt




Berufskolleg Castrop-Rauxel
Fred Nierhauve
officesk-spamprotection@bkcr.de
Caritasverband für die Stadt Castrop-Rauxel e.V.

"Der Caritasverband für die Stadt Castrop-Rauxel e.V. richtet sich mit seinen Angeboten und Diensten an alle Hilfesuchenden, unabhängig von Alter, Nationalität oder Konfession. Auf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen unsere Dienste und Aufgaben kurz vor. Wir möchten Sie einladen, sich bei uns zu melden und uns anzusprechen. Im Gespräch kann geklärt werden, welcher Fachdienst Ihnen weiterhelfen kann." (https://www.caritas-castrop-rauxel.de/unsere-angebote/unsere-angebote)

Zur Website

Kontakt




Caritasverband für die Stadt Castrop-Rauxel e.V.
Veronika Borghorst
02305 92355-32
v.borghorstsk-spamprotection@caritas-castrop-rauxel.de
Gleichstellungsbeauftragte

"Die Gleichstellungsstelle setzt sich sowohl für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung, als auch für die Interessen aller Frauen und Mädchen in Castrop-Rauxel ein. Einige ihrer Ziele sind, für Frauen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu erreichen und jegliche Art der Gewalt gegen Frauen und Kinder zu bekämpfen. In Kooperation mit vielen Beteiligten veranstaltet die Gleichstellungsstelle u.a. die jährlichen Frauenkulturtage, den Girls- und Boys-Day, Ausstellungen, Fachvorträge, Podiumsdiskussionen und Theaterprojekte." (https://www.castrop-rauxel.de/Inhalte/Politik_Verwaltung/Politik/Der_Buergermeister/Buero_des_Buergermeisters/Gleichstellung/index.php)

Zur Website

Kontakt




Gleichstellungsbeauftragte
Angelika Himmert
02305 106 2107
gleichstellungsk-spamprotection@castrop-rauxel.de
Integrationsbüro

"Ayla Dalkilinc ist seit März 2011 Integrationsbeauftragte der Stadt Castrop-Rauxel. Sie ist organisatorisch direkt dem Bürgermeister unterstellt. Das Integrationskonzept der Stadt bildet eine Grundlage für ihre Arbeit." (https://www.castrop-rauxel.de/Inhalte/Politik_Verwaltung/Politik/Der_Buergermeister/Buero_des_Buergermeisters/Integration/index.php#)

Zur Website

Kontakt




Integrationsbüro
Ayla Dalkilinc
02305 106 21 89
integrationsbeauftragtesk-spamprotection@castrop-rauxel.de
Jobcenter - Bezirksstelle Castrop-Rauxel
Kulturbüro

"Das städtische Kulturbüro

  • veranstaltet Musik-Konzerte, Tanz, DIA-Visionen, Referate uvm.
  • fördert ideell und finanziell Projekte/Programme von Kulturveranstaltern
  • stellt aus in seinen Galerien: Künstler und Zeugnisse der Geschichte
  • bietet Ausstellungsexkursionen mit Sonderführungen an
  • ergänzt den städtischen Kunstbesitz
  • betreibt das Bürgerhaus für Aktivitäten der Bevölkerung
  • unterhält die Stadtbibliothek und das Stadtarchiv."

 (https://www.castrop-rauxel.de/inhalte/stadtinformation_kultur_freizeit/kultur/kulturbuero/index.php)

Zur Website

Kontakt




Kulturbüro
Melanie Heine
02305 / 54884-18
kulturbuerosk-spamprotection@castrop-rauxel.de
Kulturzentrum AGORA

"Das Kulturzentrum AGORA ist ein seit über 30 Jahren bestehendes Kultur - und Begegnungszentrum in Trägerschaft der Griechischen Gemeinde Castrop-Rauxel e.V., dessen Vorstand ausschließlich ehrenamtlich tätig ist. Es befindet sich auf einem ehemaligen Zechengelände und verfügt über ein eigenes Amphitheater und Kulturcafé, einen Spielplatz sowie mehrere Schulungs- und Konferenzräume auf insgesamt 1000 m² Innen- und 9000 m² Außenfläche.

Mittlerweile stellt das Zentrum die “Neue soziale Mitte” des Stadtteils Castrop-Rauxel Ickern dar, die täglich von über 300 Menschen besucht wird. Es bietet variantenreiche Beratungs-, Sprach-, Qualifizierungs- und Integrationsangebote für Menschen jeden Alters, insbesondere für Menschen mit Migrationshintergrund." (https://www.agora-kulturzentrum.de/index.php)

Zur Website

Kontakt




Kulturzentrum AGORA
Thorsten Schnelle
02305 923040
schnellesk-spamprotection@agora-kulturzentrum.de
Rebeq - Beratung. Bildung. Arbeit

"Der Strukturwandel in der Emscher-Lippe-Region führt zu erheblichen Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt. Während in einigen Beschäftigungsbereichen Arbeitsplätze entfallen, entstehen in anderen Branchen, insbesondere im Dienstleistungssektor, neue Beschäftigungsmöglichkeiten.
Um die Chancen des Strukturwandels mit zu gestalten, gründete die Arbeiterwohlfahrt 1999 die rebeq GmbH.
Das Tochterunternehmen der Arbeiterwohlfahrt entwickelt moderne Arbeitsmarktdienstleistungen sowie Beratungs- und Bildungsangebote für arbeitslose Menschen und besonders benachteiligte Zielgruppen.
Unternehmen mit Personalbedarfen bieten wir adäquate Personaldienstleistungsangebote an.
Unser besonderes Anliegen ist die berufliche Förderung und Integration junger Menschen." (https://www.rebeq.de/vorstellung.html)

Zur Website

Kontakt




Rebeq - Beratung. Bildung. Arbeit
Klaus Uhländer
0 23 66 - 10 91 21|
infosk-spamprotection@rebeq.de
Regionale Schulberatungsstelle Standort Castrop-Rauxel

"Als Schulpsychologinnen und Schulpsychologen bieten wir Schulen aller Schulformen professionelle Hilfe zur Stärkung ihrer Handlungsmöglichkeiten. Dabei arbeiten wir kooperativ, Ressourcen aktivierend und lösungsorientiert.
Wir beraten Schulleitung, Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte bei der Lösung von psychosozialen Problemen und unterstützen sie in ihrem Bildungs- und Erziehungsauftrag. Darüber hinaus unterstützen wir Schülerinnen und Schüler bei Schwierigkeiten in der Schule, beraten und stärken Eltern in ihrem schulischen Erziehungsauftrag und kooperieren mit den Erziehungsberatungsstellen vor Ort und weiteren schulexternen Partnern.

Unser Ziel ist es, gemeinsam mit allen Beteiligten konstruktive Lösungen zu finden, um den Schulbesuch der Schülerinnen und Schüler erfolgreich zu gestalten. Die Beratung ist dabei unabhängig. Die Inanspruchnahme der Beratung ist freiwillig und für alle Ratsuchenden kostenlos. Wir sind zur Verschwiegenheit und zum Datenschutz verpflichtet. Auskünfte gegenüber Dritten erfolgen nur im Einverständnis mit dem Ratsuchenden." (https://www.kreis-re.de/Inhalte/Bildung/Regionale_Schulberatungsstelle/index.asp)

Zur Website

Kontakt




Regionale Schulberatungsstelle Standort Castrop-Rauxel
D. Sauer
02305-3062970
rsb-mittesk-spamprotection@kreis-re.de
Schulsozialarbeiter*innen Berufskolleg Castrop-Rauxel

Ansprechpartner Schulsozialarbeit:

Astrid Büker
Katharina Albrink-Hartmann
Tel: 02305/97221-87671 
E-Mail:  schulsozialarbeitsk-spamprotection@bkcr.info

Zur Website vom Berufskolleg

Kontakt




Schulsozialarbeiter*innen Berufskolleg Castrop-Rauxel
Stadtsportverband Castrop-Rauxel e.V.

"Der Stadtsportverband Castrop-Rauxel (SSV) ist die Dachorganisation aller Castrop-Rauxeler Sportvereine und Mitglied im Kreissportbund Recklinghausen sowie im Landessportbund NRW. " (https://www.ssv-castrop-rauxel.de/)

Zur Website

Kontakt




Stadtsportverband Castrop-Rauxel e.V.
Ulrich Romahn
+49 2367 1846103
vorstandsk-spamprotection@ssv-castrop-rauxel.de
Volkshochschule Castrop-Rauxel

"Die VHS bietet umfassende Bildungsberatung an. Die Beratung zur beruflichen Entwicklung (BBE) unterstützt jeden, der mit Veränderungen im Berufsleben zu tun hat. Berufliche Weiterbildung wird staatlich gefördert – sowohl vom Land NRW als auch vom Bund. Dies geschieht durch die Programme Bildungsprämie oder Bildungsscheck. Für diese Beratungen ist es notwendig, telefonisch einen Termin in der VHS zu vereinbaren." (https://www.castrop-rauxel.de/Inhalte/Stadtinformation_Kultur_Freizeit/Kultur/VHS/index.php?C_highmain=2&C_highsub=1&C_highsubsub=0&db=547&form=report)

Zur Website

Kontakt




Volkshochschule Castrop-Rauxel
Melanie Heine
02305 / 54884-18
vhssk-spamprotection@castrop-rauxel.de
Datteln
Berufskolleg Ostvest

„Das Berufskolleg Ostvest ist eine Schule für Technik, Wirtschaft und Informatik.

In jedem dieser drei Fachbereiche bieten wir unterschiedliche Bildungsgänge mit verschiedenen Eingangsvoraussetzungen und Abschlüssen an.“ (http://bk-ostvest.de/index.php/unsere-schule)

Zur Website

Kontakt




Berufskolleg Ostvest
Juliane Brüggemann
02363 378-0
mailsk-spamprotection@bk-ostvest.de
Caritasverband Ostvest e.V.
Gleichstellungsbeauftrage

"Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin (Art. 3 Abs. 2 des Grundgesetzes)." (https://www.datteln.de/0_buergerservice/buergerservice.asp?seite=oe&id=249)

Zur Website

Kontakt




Gleichstellungsbeauftrage
02363/107-394
gleichstellungsstellesk-spamprotection@stadt-datteln.de
Integrationsrat Datteln

"Erstmals 1995 wurde in Datteln der Ausländerbeirat - bestehend aus zehn Mitgliedern - als Interessenvertretung der in Datteln lebenden zurzeit Ausländerinnen und Ausländer gewählt. Im Februar 2010 wählten die Wahlberechtigten dann erstmals ihre Vertreter für den Integrationsrat, der Nachfolger des Ausländerbeirates wurde. Neben den maximal elf von den Wahlberechtigten direkt gewählten Mitgliedern bestellt der Rat der Stadt Datteln weitere." (https://www.datteln.de/02_Verwaltung_Politik/Wahlen/Integrationsrat.asp)

Zur Website

Kontakt




Integrationsrat Datteln
Thorsten Liebermann
02363/107-235
wahlamtsk-spamprotection@stadt-datteln.de
Jobcenter Bezirksstelle Datteln

"Zentrale Aufgaben und die strategische Steuerung des Jobcenters nimmt der Fachbereich J der Kreisverwaltung mit der Jobcenter-Leitung und den Fachdiensten wahr.

Die zehn kreisangehörigen Städte erfüllen ihre Aufgaben in den in allen zehn Städten eingerichteten Bezirksstellen. Die Städte arbeiten und entscheiden in ihrem Aufgabenbereich im eigenen Namen und mit eigenem Personal. Zu den Aufgaben der Bezirksstellen gehören unter anderem die Prüfung von Leistungsansprüchen, die Gewährung von Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes sowie die individuelle Betreuung von Leistungsberechtigten sowie ihre Aktivierung, Qualifizierung und Vermittlung in Ausbildung und Arbeit." (https://www.jobcenter-kreis-recklinghausen.de/Inhalte/Ueber_uns/Jobcenter_vor_Ort/index.asp?Z_highmain=3&Z_highsub=0&Z_highsubsub=0)

Zur Website

Kontakt




Jobcenter Bezirksstelle Datteln
Silke/ Elke Niewind/ Moorkamp
02363 373610
dattelnsk-spamprotection@vestische-arbeit.de
Koordinierungsstelle für Geflüchtete

"Damit geflüchtete Menschen unterstützt und mit elementaren Sachgütern für den täglichen Gebrauch ausgestattet werden, hat die Stadtverwaltung eine Koordinierungsstelle eingerichtet.
Bürgerinnen und Bürger, die Wohnraum, Kleidung, Schuhe, Hausrat, ehrenamtliche Dolmetschertätigkeiten, Transportdienste oder andere Hilfen für geflüchtete Menschen anbieten möchten, wenden sich an die Ansprechpartner der Koordinierungsstelle (s. unten). Das Team nimmt die Meldungen entgegen, leitet sie zur Prüfung an die zuständigen Stellen weiter und gibt Ihnen bei Bedarf eine Rückmeldung zu Ihrem Angebot." (https://www.datteln.de/06_Senioren_Soziales/Koordinierungsstelle_fuer_Gefluechtete.asp)

Ansprechpartner*innen

Dirk Lehmanski
Tel.: 02363/107-247
E-Mail: dirk.lehmanskisk-spamprotection@stadt-datteln.de

Petra Westhoff
Tel.: 02363/107-394
E-Mail: petra.westhoffsk-spamprotection@stadt-datteln.de

Zur Website

Kontakt




Koordinierungsstelle für Geflüchtete
02363/107-240
claus.bilksk-spamprotection@stadt-datteln.de
Ökumenischer Aktionskreis Asyl

"Jedes Angebot an persönlichem Einsatz, an Hilfestellung und auch jede Spende verstehen wir als Ermutigung für unsere Anliegen, als humane Geste angesichts der Flüchtlingsnot, als aktiven Beitrag und große Anteilnahme der Dattelner Bürger an diesem Problemfeld, das uns alle als Nachbarn und Bürger angeht und unsere sozialen Stärken braucht, damit Datteln eine aufnahmefreundliche Stadt für die Ankommenden wird." (https://www.st-amandus-datteln.de/asylbewerber.html)

Zur Website

Kontakt




Ökumenischer Aktionskreis Asyl
Maria Hölscheidt
02363 5652 0
stamandusdattelnsk-spamprotection@bistum-muenster.de
Rebeq - Beratung. Bildung. Arbeit

"Der Strukturwandel in der Emscher-Lippe-Region führt zu erheblichen Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt. Während in einigen Beschäftigungsbereichen Arbeitsplätze entfallen, entstehen in anderen Branchen, insbesondere im Dienstleistungssektor, neue Beschäftigungsmöglichkeiten.
Um die Chancen des Strukturwandels mit zu gestalten, gründete die Arbeiterwohlfahrt 1999 die rebeq GmbH.
Das Tochterunternehmen der Arbeiterwohlfahrt entwickelt moderne Arbeitsmarktdienstleistungen sowie Beratungs- und Bildungsangebote für arbeitslose Menschen und besonders benachteiligte Zielgruppen.
Unternehmen mit Personalbedarfen bieten wir adäquate Personaldienstleistungsangebote an.
Unser besonderes Anliegen ist die berufliche Förderung und Integration junger Menschen." (https://www.rebeq.de/vorstellung.html)

Zur Website

Kontakt




Rebeq - Beratung. Bildung. Arbeit
Klaus Uhländer
0 23 66 - 10 91 21|
infosk-spamprotection@rebeq.de
Schulsozialarbeiter*innen Berufskolleg OstVest

Ansprechpartner Schulsozialarbeit:

Anja Groß
Tel: 02363 378-8941
E-Mail: Anja.Grosssk-spamprotection@bk-ostvest.de

Ansprechpartner Schulsozialarbeit Bildungs- und Teilhabe:

Leslie Schnibbe
Tel: 02363 378-8947
E-Mail: Leslie.Schnibbesk-spamprotection@bk-ostvest.de

Zur Website vom Berufskolleg

Kontakt




Schulsozialarbeiter*innen Berufskolleg OstVest
Stadt Sportverband Datteln

"Mitglied im SSV-Datteln kann jeder Sportverein der Stadt Datteln werden, welcher die Gemeinnützigkeit nachweisen kann. Für Rückfragen stehen Ihnen die Vorstandsmitglieder gerne zur Verfügung." (http://www.ssv-datteln.de/index.php/ct-menu-item-3/ct-menu-item-4)

Zur Website

Kontakt




Stadt Sportverband Datteln
Peter Amsel
0171-9913050
vorsitzsk-spamprotection@ssv-datteln.de
Volkshochschule Datteln

"Die Volkshochschule bietet ein umfangreiches und vielseitiges Kurs- und Seminarprogramm für Bildungshungrige ab 16 Jahren und für die, die es noch werden möchten - und das zu erschwinglichen Preisen! Sie finden das gesamte Kursangebot in unserem Programmheft, das einmal jährlich in den Sommerferien erscheint und an verschiedenen Stellen im gesamten Stadtgebiet ausliegt." (https://www.datteln.de/04_Kultur_Bildung/VHS/Ueber_uns.asp)

Zur Website

Kontakt




Volkshochschule Datteln
Rosemarie Schloßer
02363/107-412
vhssk-spamprotection@stadt-datteln.de
Dorsten
Agentur für Ehrenamt Dorsten

"Durch unsere Öffentlichkeitsarbeit wollen wir der Freiwilligenarbeit und der Selbsthilfe die nötige Aufmerksamkeit zukommen lassen und deren Stellenwert in Dorsten stärken.
Eine starke Lobby erhöht die Anerkennung und Förderung von Engagement.
Unsere Beratungs- und Vermittlungsarbeit erfolgt kostenfrei." (http://home.gelsennet.de/~sozialamt-dor/index2.html)

Zur Website

Kontakt




Agentur für Ehrenamt Dorsten
Marion Werk
02362/793623,
agenturehrenamtsk-spamprotection@gelsennet.de.
Caritasverband für das Dekanat Dorsten e.V.

"Die Caritas ist mehr als eine Organisation. Sie ist eine Grundhaltung gegenüber Menschen, besonders gegenüber Menschen in Not.
Ihre Wurzeln hat sie in der Liebe Jesu zu den Menschen. Wie er will sie ohne Ansehen der Nation, des Status oder der Konfession den Menschen mit Liebe und Achtung begegnen - in Deutschland und weltweit.
Die verbandliche Caritasarbeit Dorsten gibt es seit 1969. Seitdem ist unser Verband ständig gewachsen und das öffentliche soziale Leben in Dorsten ist ohne die Arbeit der Caritas nur schwer vorstellbar.
Wir halten heute mit über 750 haupt- und nebenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein breites Netz an qualifizierten Diensten und Hilfen für Menschen in schwierigen Lebenslagen vor.
Unterstützt werden wir dabei von vielen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, ohne die Caritasarbeit in Dorsten nicht denk- und machbar ist." (https://www.caritas-dorsten.de/)

Zur Website

Kontakt




Caritasverband für das Dekanat Dorsten e.V.
Magret Imach
02362 - 918 721
m.imachsk-spamprotection@caritas-dorsten.de
DIF – Dorstener Integrationsforum

"Das Dorstener Integrationsforum (DIF) ist eine nationalitäten- und ethnienübergreifende Migrantenselbstorganisation.

DIF Themenschwerpunkte:

  • Stärkung des gesellschaftlichen Zugehörigkeitsgefühls
  • Stärkung der Sprachkompetenzen
  • Förderung der Erziehungskompetenzen von Eltern mit Migrationshintergrund, um eine Chancengleichheit für Kinder und Jugendliche zu erreichen
  • Verhinderung von Assimilation
  • Konkrete, verantwortliche und kompetente Mitgestaltung der Dorstener Integrationspolitik
  • Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements in der Kommune" (http://www.dorstener-helfen.de/institutionen/dif-dorstener-integrationsforum/)

Zur Website

Kontakt




DIF – Dorstener Integrationsforum
Margarethe Matschinsky
02362/41354
margarethematschinskysk-spamprotection@web.de
Dorstener Arbeit

"Wir unterstützen sie bei der Suche nach Arbeit. Ihre Stärken und Fähigkeiten nutzen wir als Basis unserer Hilfe. Wir fördern und lehren eigenständiges Handeln für eine existenzsichernde Zukunft. Darüber hinaus qualifizieren, trainieren und beschäftigen wir Langzeitarbeitslose. In Projekten bereiten wir Jugendliche auf Ausbildung und Beruf vor.

Wir vermitteln in Ausbildung und Arbeit." (https://dorstener-arbeit.de/dorstener-arbeit/)

Zur Website

Kontakt




Dorstener Arbeit
Jürgen Erhardt
02369 7419 - 0
erhardtsk-spamprotection@dorstener-arbeit.de
Dorstener-helfen.de

"www.Dorstener-helfen.de sind Informationsseiten für alle Menschen und Organisationen, die in Dorsten Asylsuchende tatkräftig unterstützen wollen.

Wir sind keine Organisation, Verein oder ähnliches – wir sind eine Gruppe von ehrenamtlichen Dorstenerinnen und Dorstenern, die durch diese Seite helfen wollen. Diese Seite ist nicht religiös oder weltanschaulich orientiert. Es geht ausschließlich darum hilfsbereite Dorstener Bürger zu informieren, um somit die Flüchtlingshilfe in Dorsten zu unterstützen." (http://www.dorstener-helfen.de/ueber-uns-kontakt/)

Zur Website

Kontakt




Dorstener-helfen.de
infosk-spamprotection@dorstener-helfen.de
Ev. Referat für Migration und Integration

Koordination und Schulung der Integrationslotsen

Zur Website

Kontakt


Ev. Referat für Migration und Integration
Barbara Wahl
02362/68120
ev-migrationsreferatsk-spamprotection@web.de
Gleichstellungsstelle

"Die Gleichstellungsbeauftragte wirkt bei allen Vorhaben und Maßnahmen der Gemeinde mit, die die Belange von Frauen berühren oder Auswirkungen auf die Gleichberechtigung von Frau und Mann haben. Veranstaltungen der Gleichstellungsstelle finden Sie im Veranstaltungskalender der Stadt Dorsten." (https://www.dorsten.de/verwaltung/formulare.asp?seite=oe&id=218&suchtext=)

Zur Website

Kontakt




Gleichstellungsstelle
Vera Konieczka
0 23 62 / 66 34 20
Integrationsagentur Dorsten

"Die Integrationsagentur Dorsten ist beim Verband Ev. Kirchengemeinden im Bereich Dorsten, dem Referat für Migration und Integration, im Stadtteil Hervest, im Kultur- und Begegnungszentrum am Brunnenplatz Burgsdorffstraße 76 angesiedelt.

Mit folgenden Schwepunktthemen:

Zur Website

Kontakt




Integrationsagentur Dorsten
Barbara Wahl
02362 777 0420
infosk-spamprotection@integrationsagentur-dorsten.de
JuLA – Jugendhilfe Leben und Arbeiten

"Die „JuLA – Jugendhilfe Leben und Arbeiten“ bietet unterschiedliche Hilfen für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige an.

In unseren Wohngruppen und im „Betreuten Wohnen (SBW)“ unterstützen und begleiten wir junge Menschen auf ihren vielfältigen und spannenden Wegen ins Erwachsenleben." (https://dorstener-arbeit.de/jula/)

Zur Website

Kontakt




JuLA – Jugendhilfe Leben und Arbeiten
Frank Beenen
02369 7419-369
julask-spamprotection@dorstener-arbeit.de
Koordinatorin für Flüchtlingsarbeit Integrationsbeauftragte

"Koordination aller mit dem Thema Integration beschäftigten Stellen. Vernetzung von Verbänden, Behörden und freien Trägern. Qualitative Bedarfsanalysen, Akquise von Fördermitteln, Projekt- und Öffentlichkeitsarbeit." (https://www.dorsten.de/verwaltung/formulare.asp?seite=person&id=13254&suchtext=)

Zur Website

 

Kontakt




Koordinatorin für Flüchtlingsarbeit Integrationsbeauftragte
Petra Kulhoff
02362 665250
Petra.Kulhoffsk-spamprotection@dorsten.de
Ordnungs- und Rechtsamt - Ausländerbehörde

Die Ordnungs- und Rechtsamt - Ausländerbehörde bearbeitet alle ausländerrechtlichen Angelegenheiten und die Einbürgerung.

Zur Website

Kontakt




Ordnungs- und Rechtsamt - Ausländerbehörde
0 23 62 - 66 37 96
auslaenderbehoerdesk-spamprotection@dorsten.de
Paul-Spiegel-Berufskolleg
Kontakt




Paul-Spiegel-Berufskolleg
Michaela Büschemann
02362/94540
infosk-spamprotection@paul-spiegel-berufskolleg.d
Rebeq - Beratung. Bildung. Arbeit

"Der Strukturwandel in der Emscher-Lippe-Region führt zu erheblichen Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt. Während in einigen Beschäftigungsbereichen Arbeitsplätze entfallen, entstehen in anderen Branchen, insbesondere im Dienstleistungssektor, neue Beschäftigungsmöglichkeiten.
Um die Chancen des Strukturwandels mit zu gestalten, gründete die Arbeiterwohlfahrt 1999 die rebeq GmbH.
Das Tochterunternehmen der Arbeiterwohlfahrt entwickelt moderne Arbeitsmarktdienstleistungen sowie Beratungs- und Bildungsangebote für arbeitslose Menschen und besonders benachteiligte Zielgruppen.
Unternehmen mit Personalbedarfen bieten wir adäquate Personaldienstleistungsangebote an.
Unser besonderes Anliegen ist die berufliche Förderung und Integration junger Menschen." (https://www.rebeq.de/vorstellung.html)

Zur Website

Kontakt




Rebeq - Beratung. Bildung. Arbeit
Klaus Uhländer
0 23 66 - 10 91 21|
infosk-spamprotection@rebeq.de
Schulpsychologische Beratungsstelle

"Die Schulpsychologische Beratungsstelle der Stadt Dorsten ist eine Beratungseinrichtung, die sich mit Fragen rund um den Schulalltag beschäftigt. Der Zuständigkeitsbereich umfasst dabei die Schulen des Dorstener Stadtgebietes."(http://www.dorsten.de/Verwaltung/Formulare.asp?seite=angebot&id=15060)

Zur Website

Kontakt




Schulpsychologische Beratungsstelle
Martina Goerigk
02362 – 664602
schulpsychologiesk-spamprotection@dorsten.de
Schulsozialarbeiter*innen Paul-Spiegel-Berufskolleg Dorsten

Ansprechpartner Schulsozialarbeit:

Nina Brinkmann
Tel: 02362-94549015
E-Mail:  n.brinkmannsk-spamprotection@paul-spiegel-berufskolleg.de

Zur Website vom Berufskolleg

Kontakt




Schulsozialarbeiter*innen Paul-Spiegel-Berufskolleg Dorsten
Stadt Sport Verband Dorsten e.V.

"Der Stadtsportverband Dorsten ist eine wichtige Anlaufstelle für die Sportvereine und die Sportinteressierten, nicht nur aus Dorsten.
Wir verfolgen die wichtigen aktuellen Themen, die sich mit Sport in Dorsten und mit Sport im Allgemeinen befassen und versuchen dies für Sie kompetent aufzubereiten und hier zu veröffentlichen.

Das Team vom Stadtportverband hat in 2018 an vielen Themen gearbeitet. In Arbeitskreisen wurden komplexe Themen aufgearbeitet.
Neben dem umfangreichen Tagesgeschäft werden wir uns auch in diesem Jahr wieder ehrgeizige Ziele stecken.
So soll...

- das Konzept der Sportlerehrung angepasst
- die Zusammenarbeit mit den Fachschaften intensiviert
- das Selbstverständnis des SSV kritisch aufgearbeitet und definiert
- die Jugendarbeit im Verein, zusammen mit dem KSB als Projekt aufgearbeitet
- der Seniorensport im Verein als zukünftige Herausforderung betrachtet
- die Abwicklung für die Sportpauschale zusammen mit der Verwaltung entwickelt
- die Mitarbeit in städtischen oder parteipolitischen Gremien z.B. Zukunftskommission Dorsten 2025 gewährleistet
werden.

Über den Fortschritt dieser Aktivitäten und über die weiteren Themen die wir aktuell bearbeiten, können Sie sich hier informieren." (https://www.stadtsportverband-dorsten.de/)

Zur Website

Kontakt




Stadt Sport Verband Dorsten e.V.
Michael Lachs
02362 / 69252
michael.lachssk-spamprotection@web.de
Volkshochschule Dorsten

"Die Volkshochschule der Stadt Dorsten bietet Ihnen mit mehr als 600 Kursen, Seminaren, Studienreisen, Bildungsurlaubs- und Einzelveranstaltungen ein umfangreiches und aktuelles Weiterbildungsangebot in den Bereichen Politik, Gesellschaft, Psychologie, Gesundheit, Umwelt, Fremdsprachen, Schulabschlüsse, berufliche Weiterbildung, Kultur und Freizeit." (https://www.vhsundkultur-dorsten.de/vhs)

Zur Website

Kontakt




Volkshochschule Dorsten
Sabine Podlaha
02362 66-4150
sabine.podlahask-spamprotection@dorsten.de
Gladbeck
Amt für Soziales und Wohnen
Kontakt




Amt für Soziales und Wohnen
02043 99 2601
Anstoß - Jugendberufshilfe der Stadt Gladbeck

"Ziel des Projektes war es, Jugendliche durch eine frühe und intensive Begleitung, auf ihren Weg in die Arbeitswelt vorzubereiten und somit ihre Chancen und Möglichkeiten auf einen Ausbildungsplatz zu verbessern. [...] Im Vordergrund der Arbeit des Anstoß-Büros steht nach wie vor die individuelle und zielgerichtete Beratung und Begleitung jedes Einzelnen. Aber auch viele Gruppen- und Großveranstaltungen sind in den vergangenen Jahren dazu gekommen, wie beispielsweise die jährlich stattfindende Berufsinformationsbörse oder die Betreuung des Freiwilligen Ökologischen Jahres. " (http://www.anstoss-in-gladbeck.de/hintergrund/)

Zur Website

Kontakt




Anstoß - Jugendberufshilfe der Stadt Gladbeck
02043 - 31 98 400
anstosssk-spamprotection@stadt-gladbeck.de
Arbeitskreis BiNz - Arbeit, Beschäftigung und Ausbildung
Kontakt




Arbeitskreis BiNz - Arbeit, Beschäftigung und Ausbildung
Nadine Müller
02043/992424
nadine.muellersk-spamprotection@stadt-gladbeck.de
Berufskolleg Gladbeck

"Das Berufskolleg Gladbeck bietet

  • kaufmännische Bildungsgänge,

  • gewerblich-technische Bildungsgänge und

  • hauswirtschaftliche Bildungsgänge

an, die in Vollzeitform oder als Berufsschulunterricht in Teilzeitform parallel zu einer betrieblichen Ausbildung durchgeführt werden." (http://www.berufskolleg-gladbeck.de/index.php/bildungsangebot)

Zur Website

Kontakt




Berufskolleg Gladbeck
Holger Pleines
02043 2995-0
mailsk-spamprotection@bkgladbeck.de
bfw – Unternehmen für Bildung

"Sie möchten eine Umschulung machen und sich beruflich weiterentwickeln? Sie benötigen eine Weiterbildung, um mit der rasanten Entwicklung des digitalisierten Arbeitsmarktes Schritt halten zu können? Sie haben persönliche berufliche Ziele, die Sie gerne noch erreichen möchten?

Dann sind Sie bei uns im bfw – Unternehmen für Bildung genau richtig. Wir bilden Sie für Ihren Beruf aus und qualifizieren Sie weiter. An über 200 Standorten beraten und schulen wir Sie individuell – unsere Dozentinnen und Dozenten sind Spezialisten im regionalen Arbeitsmarkt. Dadurch schaffen wir für Sie die besten Berufschancen in Ihrer Region und Sie profitieren von unseren hohen Vermittlungsquoten. Mit auf dem Arbeitsmarkt anerkannten Zertifikaten bekommen Sie die optimale Basis für Ihren Erfolg und Ihre persönliche Entwicklung." (https://www.bfw.de/bfw/)

Zur Website

Kontakt


bfw – Unternehmen für Bildung
Benjamin Lampa
02043 / 2019694
voeinghofsk-spamprotection@bfw.de
Bildungsberatung, kommunales Integrationsmanagment für Schulen, kommunales Bildungsmanagement
Kontakt




Bildungsberatung, kommunales Integrationsmanagment für Schulen, kommunales Bildungsmanagement
Nadine Müller
02043/992424
Nadine.Muellersk-spamprotection@stadt-gladbeck.de
Büro für interkulturelle Arbeit

"Das Büro für interkulturelle Arbeit ist eine städtische Einrichtung und gehört zum Amt für Integration und Sport. Die Schwerpunkte unserer Arbeit sind: frühe Bildung, durchgängige Sprachförderung und interkulturelle Elternarbeit." (https://www.gladbeck.de/Familie_Bildung/Integration/ReferenzRAA.asp?highmain=7&highsub=2&highsubsub=0)

Zur Website

Kontakt




Büro für interkulturelle Arbeit
02043/68580
interkulturelle.arbeitsk-spamprotection@stadt-gladbeck.de
Caritas - Flüchtlingshilfe

"Das Projekt "Koordination der ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe" wird durch die Aktion Mensch gefördert. Am Ehrenamt Interessierte, die sich für Geflüchtete in Gladbeck einsetzen möchten, können in einem unverbindlichen Gespräch Informationen zu bestehenden Angeboten und Einsatzfeldern erhalten. Wir unterstützen Sie auch gerne bei der Umsetzung neuer Ideen und Angebote." (https://www.caritas-gladbeck.de/angebote-und-beratung/der-fluechtlingshilfe/der-fluechtlingshilfe)

Zur Website

Kontakt




Caritas - Flüchtlingshilfe
Hildegard Hemmers
02043 2791 - 32
hildegard.hemmerssk-spamprotection@caritas-gladbeck.de
Caritas - Menschen mit Migrationshintergrund

"Die Migrationsberatung richtet sich in erster Linie an erwachsene Neuzuwander*innen in den ersten drei Jahren ihres Aufenthalts sowie an Spätaussiedler*innen.

Sie unterstützt zum Beispiel bei der Vermittlung in Integrationskurse, bei aufenthaltsrechtlichen Fragen, bei der Arbeitsplatzsuche und bei der Anerkennung von Berufsabschlüssen. Auch bei Fragen zur Kinderbetreuung oder zum Schul- und Ausbildungssystem sowie bei Behördenangelegenheiten hilft sie weiter.

Die Migrationsberatung legt hohen Wert auf eine gute Vernetzung und kann daher bei Bedarf auch kompetent in anderweitige Hilfsangebote vermitteln." (https://www.caritas-gladbeck.de/angebote-und-beratung/fuer-menschen-mit-migrationsgeschichte/fuer-menschen-mit-migrationsgeschichte)

Zur Website

Kontakt




Caritas - Menschen mit Migrationshintergrund
Ankica Ljubas-Vranjkovic
02043 279171
ankica.ljubas-vranjkovicsk-spamprotection@caritas-gladbeck.de
GAFÖG

"Im Rahmen unserer auf den Arbeitsmarkt ausgerichteten Aktivitäten unterstützen wir Arbeitsuchende und Unternehmen unter anderem mit folgenden Dienstleistungen:

  • Ausbildung und Umschulung
  • Potentialanalyse und Kenntnisvermittlung
  • Assessment und Profiling
  • Berufsorientierung und Berufsentwicklungsplanung
  • Bewerbungsmanagement und Jobcoaching
  • Berufsfeldbezogene Sprachförderung
  • Kombinierte Beschäftigung und Qualifizierung
  • Vermittlung in betriebliche Arbeitserprobung
  • Gesundheitspräventive Aktivierung." (https://www.gafoeg.de/ueber-uns/handlungsfelder/)

Zur Website

Kontakt




GAFÖG
02043 2791 - 32
infosk-spamprotection@gafoeg.de
Gleichstellungsstelle

"Die kommunale Gleichstellungsbeauftragte ist auch Anlaufstelle für Bürgerinnen und Bürger und wirkt im Rahmen ihrer externen Arbeit auf die Gleichstellung von Frauen und Männern in Familie, Beruf und Gesellschaft hin. Die Aktionen der Gleichstellungsbeauftragten sind darauf gerichtet, Diskriminierung von Frauen abzubauen und Frauen bei der gleichberechtigten Teilhabe am gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und kulturellen Leben zu unterstützen." (https://www.gladbeck.de/Familie_Bildung/Gleichstellung/Gleichstellungsstelle/autostart.asp?highmain=5&highsub=1&highsubsub=0)

Zur Website
 

Kontakt




Gleichstellungsstelle
Ulla Habelt
02043 99 - 2699
gleichstellungsk-spamprotection@stadt-gladbeck.de
Integrationsrat

"Der Integrationsrat besteht aus 14 gewählten Mitgliedern und aus sieben vom Rat bestellten Ratsmitgliedern.

Er kann sich mit allen Angelegenheiten der Gemeinde befassen. Er soll sich insbesondere mit den Problemen beschäftigen, die sich aus dem Zusammenleben von Menschen verschiedener kultureller Herkunft ergeben." (https://www.gladbeck.de/Familie_Bildung/Integration/Integrationsrat.asp?highmain=7&highsub=1&highsubsub=0)

Zur Website

Kontakt




Integrationsrat
Bahtiyar Ünlütürk
Internationales Mädchenzentrum Gladbeck e.V.

"Die geschlechtssensiblen Freizeit- und Bildungsangebote bieten wir von montags bis freitags für Mädchen ab 6 Jahre, ab 12 Jahre, ab 14 Jahre und für Frauen an. Bei unseren Angeboten steht die Selbstbestimmung und Selbstverwirklichung der Mädchen im Vordergrund. Die Mädchen werden dabei unterstützt, ihre eigenen Wünsche zu formulieren und ihre Stärken zu entfalten und sich im Mädchenzentrum zu entdecken, zu erleben und auszuprobieren.
Frauen und Mütter treffen sich zu Themen der Integration, der Erziehung und zu einem intensiven Erfahrungsaustausch. Das von- und miteinander Lernen steht hierbei im Mittelpunkt." (http://www.mzgladbeck.de/index.php/ueber-uns)

Zur Website

Kontakt


Internationales Mädchenzentrum Gladbeck e.V.
Esther Montzka
02043-207390
infosk-spamprotection@mzgladbeck.de
Jobcenter - Bezirksstelle Gladbeck

"Das Jobcenter bietet für

  • Arbeitsuchende und Angehörige (Leistungsberechtigte nach dem SGB II) Unterstützung durch individuelle Förderung und Beratung bei Arbeitsuche und Qualifizierung sowie finanzielle Unterstützung zur Sicherung des Lebensunterhalts (ALG II)
  • Arbeitgeber/innen mit dem Vermittlungsservice im Jobcenter Kreis Recklinghausen Hilfe bei der Suche nach geeignetem Personal." (https://www.gladbeck.de/Wirtschaft_Kopie/Jobcenter/autostart.asp)

Zur Website

Kontakt




Jobcenter - Bezirksstelle Gladbeck
Karin Byrszel
(02043) 696-800
Gladbecksk-spamprotection@vestische-arbeit.de
Jugendmigrationsdienst Gelsenkirchen

"Der Jugendmigrationsdienst ist ein Fachdienst für zugewanderte junge Menschen mit Migrationshintergrund sowie junge Flüchtlinge im Alter von 12 - 27 Jahren, die sich im Asylverfahren befinden oder eine Duldung haben.

Wir bieten Orientierungshilfen und unterstützen bei Fragen der sprachlichen, schulischen, beruflichen und sozialen Integration sowie auch bei allen persönlichen Fragen und Problemen.Wir beraten Eltern von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund, insbesondere in Fragen der Bildung und Ausbildung ihrer Kinder und beteiligen uns aktiv an der Vernetzung der Angebote für Jugendliche in den Sozialräumen. Dabei kooperieren wir mit anderen relevanten Diensten und Einrichtungen vor Ort wie Verwaltungen, Trägern von Integrationskursen, Sprachschulen und Schulen, Unternehmen und Vereinen.  Als Jugendmigrationsdienst nehmen wir eine Anlauf-, Koordinierungs- und Vermittlungsfunktion für die Zielgruppe, junge Menschen mit Migrationshintergrund, wahr und initiieren die interkulturelle Öffnung der Einrichtungen und Dienste in sozialen Handlungsfeldern." (https://www.jugendmigrationsdienste.de/jmd/gelsenkirchen/)

Zur Website

Kontakt




Jugendmigrationsdienst Gelsenkirchen
Grazyna Proft
0209  389489-71
jmd.proftsk-spamprotection@meinediakonie.de
Kommunales Bildungsbüro

"Mit dem zentralen Bildungsbüro an der Goethestraße 50 - mitten in der Gladbecker Innenstadt - hat die Stadt Gladbeck eine Beratungsstelle zu Bildungsangeboten eingerichtet. Vor dem Hintergrund des lebenslangen Lernens wird hier Transparenz rund ums Thema Bildung geschaffen. Dabei werden alle Übergänge des individuellen Bildungsweges in den Blick genommen und die entstehenden Fragen ganzheitlich, wertschätzend und unabhängig betrachtet. Ziel ist es, die Bildungsbeteiligung zu erhöhen, Ratsuchende zu stärken und niemanden unversorgt zurückzulassen.

Bildungsberatung wird im kommunalen Bildungsbüro auf mehreren Zugängen angeboten. Zum einen gibt es im Büro Broschüren und Prospekte, zum anderen ist Jutta Arndt als Bildungslotsin und Bildungsberaterin aktiv. Zusätzlich bietet das „Gladbecker Bildungsschaufenster“ mit seinen großen Flächen für interessierte Innenstadtbesucher die Möglichkeit, sich im Vorbeigehen rund um „Bildung in Gladbeck“ zu informieren." (https://www.gladbeck.de/Rathaus_Politik/Rathaus/BuergerService.asp?seite=angebot&id=16678)

Zur Website

Kontakt




Kommunales Bildungsbüro
Jutta Arndt
02043/3188456
jutta.arndtsk-spamprotection@stadt-gladbeck.de
Koordinierungsstelle Flüchtlingshilfe

"Sie wollen Menschen in Not helfen? Gerne! Bereits jetzt kümmern sich viele Gladbeckerinnen und Gladbecker ehrenamtlich um unsere Gäste. Ob Sie Deutschkurse geben, Ihre Wohnung vermieten oder spenden wollen - Möglichkeiten gibt es viele. Um die zahlreichen Angebote sammeln zu können, hat die Stadt Gladbeck eine Koordinierungsstelle eingerichtet." (https://www.gladbeck.de/Rathaus_Politik/Fluechtlinge/Wie_kann_ich_helfen.asp?)

Zur Website

Kontakt




Koordinierungsstelle Flüchtlingshilfe
Mechthild Metz
02043/ 99 27 19
fluechtlingshilfesk-spamprotection@stadt-gladbeck.de
Nestor Bildungsinstitut

"Wir, die Nestor Bildungsinstitut GmbH, haben es uns zur Aufgabe gemacht, Menschen, die sich beruflich verändern wollen, zu unterstützen." (https://www.nestor-bildung.de/nestor/ueber-nestor/)

Zur Website

Kontakt


Nestor Bildungsinstitut
Leonhard Föcher
02043/ 36 54 60
Coach-Gladbecksk-spamprotection@Nestor-Bildung.de
Primus Bildungszentrum

"Schulprobleme, Versagungsängste und Prüfungsstress beeinflussen im hohen Maße die Schullaufbahn vieler Heranwachsender, insbesondere die der Kinder mit Migrationshintergrund. Um diese Ängste zu nehmen, schulische Leistungen zu verbessern und die Sozialkompetenz zu stärken bieten wir individuell zugeschnittene Förderkurse in den gängigen Unterrichtsfächern an." (http://primus-gla.de/home/)

Zur Website

Kontakt




Primus Bildungszentrum
02043-40 29 457
primussk-spamprotection@primus-gla.de
Rebeq - Beratung. Bildung. Arbeit

"Der Strukturwandel in der Emscher-Lippe-Region führt zu erheblichen Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt. Während in einigen Beschäftigungsbereichen Arbeitsplätze entfallen, entstehen in anderen Branchen, insbesondere im Dienstleistungssektor, neue Beschäftigungsmöglichkeiten.
Um die Chancen des Strukturwandels mit zu gestalten, gründete die Arbeiterwohlfahrt 1999 die rebeq GmbH.
Das Tochterunternehmen der Arbeiterwohlfahrt entwickelt moderne Arbeitsmarktdienstleistungen sowie Beratungs- und Bildungsangebote für arbeitslose Menschen und besonders benachteiligte Zielgruppen.
Unternehmen mit Personalbedarfen bieten wir adäquate Personaldienstleistungsangebote an.
Unser besonderes Anliegen ist die berufliche Förderung und Integration junger Menschen." (https://www.rebeq.de/vorstellung.html)

Zur Website

Kontakt




Rebeq - Beratung. Bildung. Arbeit
Klaus Uhländer
0 23 66 - 10 91 21|
infosk-spamprotection@rebeq.de
Regionale Schulberatungsstelle Standort Gladbeck

"Als Schulpsychologinnen und Schulpsychologen bieten wir Schulen aller Schulformen professionelle Hilfe zur Stärkung ihrer Handlungsmöglichkeiten. Dabei arbeiten wir kooperativ, Ressourcen aktivierend und lösungsorientiert.
Wir beraten Schulleitung, Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte bei der Lösung von psychosozialen Problemen und unterstützen sie in ihrem Bildungs- und Erziehungsauftrag. Darüber hinaus unterstützen wir Schülerinnen und Schüler bei Schwierigkeiten in der Schule, beraten und stärken Eltern in ihrem schulischen Erziehungsauftrag und kooperieren mit den Erziehungsberatungsstellen vor Ort und weiteren schulexternen Partnern.

Unser Ziel ist es, gemeinsam mit allen Beteiligten konstruktive Lösungen zu finden, um den Schulbesuch der Schülerinnen und Schüler erfolgreich zu gestalten. Die Beratung ist dabei unabhängig. Die Inanspruchnahme der Beratung ist freiwillig und für alle Ratsuchenden kostenlos. Wir sind zur Verschwiegenheit und zum Datenschutz verpflichtet. Auskünfte gegenüber Dritten erfolgen nur im Einverständnis mit dem Ratsuchenden." (https://www.kreis-re.de/Inhalte/Bildung/Regionale_Schulberatungsstelle/index.asp)

Zur Website

Kontakt




Regionale Schulberatungsstelle Standort Gladbeck
02043 / 23193
rsb-westsk-spamprotection@kreis-re.de
Schulsozialarbeiter*innen Berufskolleg Gladbeck

Ansprechpartner Schulsozialarbeit:

Rolf Schönlein
Tel: 02043 2995 9106
E-Mail: Schoenleinsk-spamprotection@bkgladbeck.de
Schwerpunkt: Bildungs- und Teilhabeberatung; Übergang Schule - Beruf; Betreuung der Ausbildungsvorbereitung

Elke Götze
Tel: 02043 2995 9172
E-Mail:  Goetzesk-spamprotection@bkgladbeck.de
Schwerpunkt: psychosoziale Beratung; Beratung von Auszubildenden; Bildungs- und Teilhabeberatung

Kai Bracht
Tel: 02043 2995 9106
E-Mail: Brachtsk-spamprotection@bkgladbeck.de
Schwerpunkt: Internationale Förderklassen (IFK); Bildungs- und Teilhabeberatung

Zur Website vom Berufskolleg

Kontakt




Schulsozialarbeiter*innen Berufskolleg Gladbeck
Volkshochschule Gladbeck
Kontakt




Volkshochschule Gladbeck
Dirk Langer
02043 992415
vhssk-spamprotection@stadt-gladbeck.de
Haltern am See
Asylkreis Haltern am See

"Im Asylkreis treffen sich ehrenamtlich tätige Helfer, mit dem Ziel, geflüchtete Menschen zu unterstützen. Wir tauschen Erfahrungen aus, organisieren Hilfen, machen die Öffentlichkeit auf die Not und Lebensbedingungen der Flüchtlinge in unserer Stadt aufmerksam. Wir bieten Sprachunterricht, Kinderbetreuung, Begleitung bei Behördengängen, Vermittlung von Rechtsberatung, organisieren gemeinsame Treffen, Freizeitaktivitäten etc.

Wir organisieren die Verteilung von privaten Spenden aus der Bevölkerung, helfen bei der Vermittlung von Wohnraum, engagieren uns beim Rat der Stadt Haltern am See und der Verwaltung für die Belange der Flüchtlinge." (https://www.asylkreis-haltern.de/index.php?id=4&L=0)

Zur Website

Kontakt




Asylkreis Haltern am See
02364 - 93 18 5
infosk-spamprotection@asylkreis-haltern.de
Caritasverband Ostvest e.V.
Gleichstellungsbeauftragte

"Kommunale Gleichstellungsbeauftragte wirken bei allen Vorhaben und Maßnahmen der Gemeinden mit, die die Belange von Frauen berühren oder Auswirkungen auf die Gleichberechtigung von Frau und Mann und die Anerkennung ihrer gleichberechtigten Stellung in der Gesellschaft haben." (https://www.haltern-am-see.de/Inhalte/Startseite/Verwaltung_Politik/Verwaltung/Fachbereiche/index.asp?seite=oe&id=348)

Zur Website

Kontakt




Gleichstellungsbeauftragte
Franziska Steverding-Waterkamp
02364/933-341
gleichstellungsk-spamprotection@haltern.de
Hans-Böckler-Berufskolleg

„Das Hans-Böckler-Berufskolleg vermittelt seinen rund 3.100 Schülerinnen und Schülern eine umfassende berufliche, gesellschaftliche und personale Handlungskompetenz und bereitet sie auf ein lebensbegleitendes Lernen vor.

Es bietet vollzeitschulische Bildungsgänge in den fachlichen Bereichen / Berufsfeldern an:

  • Chemie, Physik, Biologie
  • Elektrotechnik
  • Sozial- und Gesundheitswesen
  • Ernährung und Hauswirtschaft
  • Wirtschaft und Verwaltung sowie
  • Druck- und Medientechnik.

Es qualifiziert seine Schülerinnen und Schüler dazu, an den zunehmend international geprägten Entwicklungen in Wirtschaft und Gesellschaft teilzunehmen und diese aktiv mitzugestalten. Dazu werden:

  • berufliche Orientierungen und Kenntnisse,
  • berufliche Grundbildung,
  • Ausbildung und
  • Fort- und Weiterbildung

in Kombination mit allen allgemeinbildenden Schulabschlüssen der Sekundarstufe I und II vermittelt:

Zur Website

Kontakt




Hans-Böckler-Berufskolleg
Wolfgang Großer
02365 - 9195-0
infosk-spamprotection@hbbk-marl.de
Jobcenter - Bezirksstelle Haltern am See

"Zuständig für die Grundsicherung für Arbeitssuchende, auch als Arbeitslosengeld II oder Hartz IV bezeichnet, ist die Vestische Arbeit Jobcenter Kreis Recklinghausen in Haltern am See." (https://www.haltern-am-see.de/Inhalte/Startseite/Schule_Familie_Soziales/Jobcenter/Index.asp)

Zur Website

Kontakt




Jobcenter - Bezirksstelle Haltern am See
02364 / 10544 - 158
halternsk-spamprotection@vestische-arbeit.de
Stadtsportverband Haltern am See e.V.

"Mehr als 30 Sportarten werden in 48 Vereinen des Stadtsportverbandes angeboten. Eine Vielzahl an Sportplätzen, Sporthallen, 1 Hallenbad, 2 Freibäder, 2 Seebäder und viele Sondersportanlagen stehen den Vereinen in Haltern und den Ortsteilen zur Verfügung. Stolz kann sich Haltern als sportliche Gemeinde bezeichnen, sind doch mehr als 40% der Einwohner Mitglied in einem Sportverein (Landesdurchschnitt 26%). Das sind die nüchternen Zahlen über unsere Sportlandschaft, die abwechslungsreicher und bunter ist, als manch' einer erwarten mag." (http://www.stadtsportverband-haltern.de/)

Zur Website

Kontakt




Stadtsportverband Haltern am See e.V.
Hans-Peter Klauke
02364 933-197
infosk-spamprotection@stadtsportverband-haltern.de
Volkshochschule Haltern am See

"Unsere Volkshochschule ist seit 1978 nach dem Weiterbildungsgesetz (WbG) des Landes Nordrhein-Westfalen und der Satzung der Volkshochschule Dülmen - Haltern am See - Havixbeck die öffentliche Bildungseinrichtung der Gemeinden Dülmen, Haltern am See und Havixbeck mit insgesamt knapp 97.000 Einwohnern.

Die Zusammenarbeit der drei Gemeinden ermöglicht es, wirtschaftliche Ressourcen wirksam zu nutzen und gleichzeitig ein größeres und differenzierteres Weiterbildungsangebot zu machen.

Die Volkshochschule ist eine moderne Dienstleistungseinrichtung für Bildung, Qualifizierung und Kultur und sieht ihre Aufgabe darin, teilnehmerorientierte Bildungsangebote im Rahmen des aktuellen Weiterbildungsgesetzes zu organisieren." (https://www.haltern-am-see.de/Inhalte/Startseite/Schule_Familie_Soziales/VHS/Index.asp?seite=oe&id=363)

Zur Website

Kontakt




Volkshochschule Haltern am See
02364 / 933-442
VHSsk-spamprotection@Haltern.de
Herten
Gleichstellungsstelle Herten

"Die Gleichstellungsstelle der Stadt Herten hat in erster Linie die Aufgabe, die Gleichstellung und Gleichbehandlung von Mann und Frau in Kooperation mit der Dienststellenleitung, den Führungskräften und dem Personalservice innerhalb der Verwaltung zu fördern. Verschiedene gesetzliche Grundlagen legen den Aufgabenkreis der Gleichstellungsbeauftragten fest." (https://www.herten.de/service/gleichstellung-inklusion/gleichstellungsstelle-herten.html)

Zur Website

Kontakt


Gleichstellungsstelle Herten
Alexandra Mielke
0 23 66 / 303 487
m.kallmeiersk-spamprotection@herten.de
Herten hilft Flüchtlingen

"Hunderte geflohene Menschen haben bereits Herten erreicht. Viele Hertenerinnen und Hertener möchten diesen Menschen helfen, für sie spenden oder sich langfristig ehrenamtlich für Flüchtlinge engagieren. Hier hat die Stadtverwaltung Ansprechpartner und Kontaktmöglichkeiten aufgelistet" (https://www.herten.de/service/aemter-und-institutionen/auslaenderbehoerde/fluechtlinge.html)

Zur Website

Kontakt


Herten hilft Flüchtlingen
0 23 66 / 303 269
c.rohdesk-spamprotection@herten.de
Integrationsbüro Herten

"Für die Koordination des Integrationsprozesses wurde das Integrationsbüro eingerichtet. Neben der Geschäftsstelle des Integrationsrates zählen die Abstimmung und Weiterentwicklung des Integrationskonzeptes zu den Aufgabenschwerpunkten.Mit Kommunikation zur Integration – das ist der Leitgedanke des Hertener Integrationsprozesses. Ziel ist eine partnerschaftlich mitgestaltende Integrationspolitik.
Zuwanderer sollen aktiv am gesellschaftlichen, sozialen und kulturellen Leben der Stadt teilnehmen können." (https://www.herten.de/service/aemter-und-institutionen/auslaenderbehoerde/integrationsbuero.html)

Zur Website

Kontakt


Integrationsbüro Herten
Heike Neumann
0 23 66 / 303 373
h.neumannsk-spamprotection@herten.de
Integrationsrat Herten

"Der Integrationsrat ist die politische Interessenvertretung der Menschen mit Migrationshintergrund in Herten. Er wird für die Dauer der Wahlperiode des Rates gewählt. In Herten setzt sich der Integrationsrat aus 10 durch Direktwahl gewählte Mitglieder und 5 vom Rat benannten Ratsmitgliedern zusammen." (https://www.herten.de/service/aemter-und-institutionen/auslaenderbehoerde/integrationsrat.html)

Zur Website

Kontakt


Integrationsrat Herten
Bekir Uzunoglu
integrationsratsk-spamprotection@herten.de
Pangea

"Der Träger der Pangea Bildungszentren Recklinghausen und Herten, die „Vestische Bildungsbrücke e.V.“ ein als gemeinnützig anerkannter Verein, wurde 2006 mit den Zielen der Förderung und Unterstützung der Bildung von Kindern und Jugendlichen gegründet, um einen wesentlichen Beitrag zur Schaffung gleicher Bildungschancen für alle Kinder unseres Gemeinwesens zu leisten." (http://pangeabildung.de/unser-verein/)

Zur Website

PROSOZ

"PROSOZ Herten steht seit mehr als 30 Jahren für innovative Software, individuelle Beratung und praxisorientierte Qualifizierungen. Mit unseren bewährten Lösungen für die Bereiche Arbeit, Soziales, Kinder- und Jugendhilfe, Bauen und Umwelt sind wir das führende Software- und Beratungshaus für kommunale Verwaltungen. Aktuell bilden über 300 Mitarbeiter und zahlreiche freie Trainer die Basis für die erfolgreiche Arbeit." (https://www.prosoz.de/ueber-prosoz/unternehmen/leistungsspektrum.html)

Zur Website

Kontakt




PROSOZ
(0 23 66) 1 88 - 0
infosk-spamprotection@prosoz.de
Rebeq - Beratung. Bildung. Arbeit

"Der Strukturwandel in der Emscher-Lippe-Region führt zu erheblichen Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt. Während in einigen Beschäftigungsbereichen Arbeitsplätze entfallen, entstehen in anderen Branchen, insbesondere im Dienstleistungssektor, neue Beschäftigungsmöglichkeiten.
Um die Chancen des Strukturwandels mit zu gestalten, gründete die Arbeiterwohlfahrt 1999 die rebeq GmbH.
Das Tochterunternehmen der Arbeiterwohlfahrt entwickelt moderne Arbeitsmarktdienstleistungen sowie Beratungs- und Bildungsangebote für arbeitslose Menschen und besonders benachteiligte Zielgruppen.
Unternehmen mit Personalbedarfen bieten wir adäquate Personaldienstleistungsangebote an.
Unser besonderes Anliegen ist die berufliche Förderung und Integration junger Menschen." (https://www.rebeq.de/vorstellung.html)

Zur Website

Kontakt




Rebeq - Beratung. Bildung. Arbeit
Klaus Uhländer
0 23 66 - 10 91 21|
infosk-spamprotection@rebeq.de
Regionalagentur Emscher-Lippe

"Für die Umsetzung der nordrhein-westfälischen Arbeitsmarktpolitik ist der Europäische Sozialfonds (ESF) von zentraler Bedeutung. Der ESF ist einer von fünf europäischen Struktur- und Investitionsfonds, die seit 2014 unter einem gemeinsamen strategischen Rahmen zusammengefasst sind und einander ergänzende Ziele verfolgen. Für die Arbeitspolitik in Nordrhein-Westfalen stehen in der aktuellen Förderperiode (2014–2020) rund 627 Millionen Euro aus dem ESF zur Verfügung. Damit werden in NRW eine Reihe von Förderangeboten realisiert und Beschäftigung gezielt gefördert ." (https://www.emscher-lippe.de/regionalagentur/)

Zur Website

 

Kontakt




Regionalagentur Emscher-Lippe
02366 1098-0
infosk-spamprotection@emscher-lippe.de
Sportförderung der Stadt Herten

"Die Stadt Herten fördert gemeinsam mit dem Stadtsportverband Herten und den Hertener Stadtwerken den Sport in Herten. Einen Schwerpunkt stellt hier die überwiegend kostenlose Bereitstellung von insgesamt 49 Sportstätten dar. Die Vereine sollen die Möglichkeit haben, attraktive und funktionsfähige Sportstätten zu nutzen." (https://www.herten.de/kultur-und-freizeit/sport/sportfoerderung.html)

Zur Website

Kontakt


Sportförderung der Stadt Herten
0 23 66 / 303 474
m.krollsk-spamprotection@herten.de
Volkshochschule Herten
Marl
AWO - Migrationsarbeit

"Seit ca. 25 Jahren beraten, betreuen und begleiten Mitarbeiter*innen unseres Unterbezirkes Menschen mit Zuwanderungsgeschichte.
Die gleichberechtigte Teilhabe der Menschen am gesellschaftlichen Leben unter der Beachtung der Anerkennung von Vielfalt, Chancengleichheit, Partizipation und Toleranz ist das Ziel unserer Einrichtungen.
Unsere Beratungen sind gebührenfrei, neutral, vertraulich und unabhängig von Nationalität und Religion.
In unseren Beratungsstellen in Dülmen, Bocholt, Münster, Marl und Herten können die Beratungen auch in verschiedenen Sprachen durchgeführt werden.

Neben der Beratung und Betreuung werden in den entsprechenden Orten Maßnahmen vorgehalten, die der Förderung von Integrationsfähigkeit dienen.

Alle Angebote richten sich einerseits an Menschen mit Zuwanderungsgeschichte, aber auch an Menschen und Institutionen, die im Sozialen Netzwerk mit Menschen mit Zuwanderungsgeschichte arbeiten und tätig sind." (https://www.awo-msl-re.de/awo-vor-ort/vo-kreis-recklinghausen/vo-marl/vo-migrationsarbeit/migrationsarbeit.html)

Zur Website

Kontakt




AWO - Migrationsarbeit
Felix Groß
0 23 66 - 10 91 77
f.grosssk-spamprotection@awo-msl-re.de
AWO - Stationäre Jugendhilfeeinrichtung - Jugendwohngruppe Wiesenstraße

"Die Jugendwohngruppe ist für 9 männliche Jugendliche im Alter ab 14 Jahren ausgelegt, die nicht im familiären Kontext verbleiben können.

Die Wohngruppe bietet einen Schutz- und Lebensraum, in dem die Selbständigkeit gefördert und eine Integration in Schule, Beruf und das soziale Umfeld ermöglicht wird. Gemeinsam mit den Jugendlichen wird eine realistische Lebensperspektive erarbeitet. Diese orientiert sich - vor dem Hintergrund der individuellen Fähigkeiten - am Willen des Jugendlichen. Weiterhin erfolgt eine Unterstützung und Anleitung in der Bewältigung der Herausforderungen des Alltages. Dadurch werden die Jugendlichen in die Lage versetzt, sich in ihrer gesamten Persönlichkeit zu entwickeln. Sie können sich schulisch und beruflich orientieren und gesellschaftlich integrieren." (https://www.awo-msl-re.de/awo-vor-ort/vo-kreis-recklinghausen/vo-marl/stationaere-jugendhilfe/stationaere-jugendhilfeeinrichtung.html)

Zur Website

 

Kontakt




AWO - Stationäre Jugendhilfeeinrichtung - Jugendwohngruppe Wiesenstraße
Elmar Havermann
0 23 65 - 924 58 51
e.havermannsk-spamprotection@awo-msl-re.de
Caritas - Erziehungsberatung Marl

Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche

Was Sie über uns wissen sollten...

Zur Website

Kontakt


Caritas - Erziehungsberatung Marl
+49 2365 2963-500
erziehungsberatungsk-spamprotection@caritas-marl.de
Diakonie

"Wir helfen Menschen. Menschen mit Migrationshintergurnd und Flüchtlinge, die Schutz und Zuflucht in unserem Land suchen" (https://www.diakonie-kreis-re.de/beratung/migration-integration-antidiskriminierung/)

Zur Website

Kontakt




Diakonie
Jens Flachmeier
02365 414430
j.flachmeiersk-spamprotection@diakonie-kreis-re.de
Evangelische Kirchengemeinde Oer-Erkenschwick
Kontakt




Evangelische Kirchengemeinde Oer-Erkenschwick
Claudia Baumbach-Kelm
02368 1461
gemeindebuerosk-spamprotection@evangelisch-in-oe.de
Gleichstellungsstelle
Hans-Böckler-Berufskolleg

„Das Hans-Böckler-Berufskolleg vermittelt seinen rund 3.100 Schülerinnen und Schülern eine umfassende berufliche, gesellschaftliche und personale Handlungskompetenz und bereitet sie auf ein lebensbegleitendes Lernen vor.

Es bietet vollzeitschulische Bildungsgänge in den fachlichen Bereichen / Berufsfeldern an:

  • Chemie, Physik, Biologie
  • Elektrotechnik
  • Sozial- und Gesundheitswesen
  • Ernährung und Hauswirtschaft
  • Wirtschaft und Verwaltung sowie
  • Druck- und Medientechnik.

Es qualifiziert seine Schülerinnen und Schüler dazu, an den zunehmend international geprägten Entwicklungen in Wirtschaft und Gesellschaft teilzunehmen und diese aktiv mitzugestalten. Dazu werden:

  • berufliche Orientierungen und Kenntnisse,
  • berufliche Grundbildung,
  • Ausbildung und
  • Fort- und Weiterbildung

in Kombination mit allen allgemeinbildenden Schulabschlüssen der Sekundarstufe I und II vermittelt:

Zur Website

Kontakt




Hans-Böckler-Berufskolleg
Wolfgang Großer
02365 - 9195-0
infosk-spamprotection@hbbk-marl.de
Integrationsbeauftragte*r der Stadt Marl
Kontakt


Integrationsbeauftragte*r der Stadt Marl
Deniz Tekmen
(02365) 99-2777
integrationsk-spamprotection@­marl.de
Jobcenter - Bezirksstelle Marl
Rebeq - Beratung. Bildung. Arbeit

"Der Strukturwandel in der Emscher-Lippe-Region führt zu erheblichen Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt. Während in einigen Beschäftigungsbereichen Arbeitsplätze entfallen, entstehen in anderen Branchen, insbesondere im Dienstleistungssektor, neue Beschäftigungsmöglichkeiten.
Um die Chancen des Strukturwandels mit zu gestalten, gründete die Arbeiterwohlfahrt 1999 die rebeq GmbH.
Das Tochterunternehmen der Arbeiterwohlfahrt entwickelt moderne Arbeitsmarktdienstleistungen sowie Beratungs- und Bildungsangebote für arbeitslose Menschen und besonders benachteiligte Zielgruppen.
Unternehmen mit Personalbedarfen bieten wir adäquate Personaldienstleistungsangebote an.
Unser besonderes Anliegen ist die berufliche Förderung und Integration junger Menschen." (https://www.rebeq.de/vorstellung.html)

Zur Website

Kontakt




Rebeq - Beratung. Bildung. Arbeit
Klaus Uhländer
0 23 66 - 10 91 21|
infosk-spamprotection@rebeq.de
Schulsozialarbeiter*innen Hans-Böckler Berufskolleg Marl

Ansprechpartner Schulsozialarbeiter/in und Bildungs- und Teilhabeberater/in :

Gabi Dinter
Tel: (02365) 9195 -9526 oder -9572
E-Mail: gabriele.dinter@hbbk-marl.de


Thomas Wallrad
Tel: (02365) 9195 -9508
E-Mail:  Thomas.Wallradsk-spamprotection@hbbk-marl.de

Zur Website vom Berufskolleg

Kontakt




Schulsozialarbeiter*innen Hans-Böckler Berufskolleg Marl
StadtSportVerband Marl e.V.

"In der Stadt Marl gibt es  derzeit 70 unterschiedliche Sportvereine mit ca. 19.000 Mitgliedern, denen der StadtSportVerband Marl als Dachverband vorsteht. Jeder für sich trägt dazu bei, dass Marler Bürger nicht nur ein vielfältiges Angebot zur Steigerung der Leistungsfähigkeit vorfinden, sondern darüber hinaus auch zur interkulturellen Begegnung, sinnvollen Freizeitgestaltung, Kommunikation sowie Geselligkeit und sozialen Geborgenheit." (https://www.ssv-marl.de/ueber-uns/stadtsportverband-marl/)

Zur Website

Kontakt


StadtSportVerband Marl e.V.
Werner Arndt
02365 992854
infosk-spamprotection@ssv-marl.de
Oer-Erkenschwick
Gleichstellungsstelle

"Die Gleichstellungsstelle der Stadt Oer-Erkenschwick will "vor Ort" zur Verbesserung der Situation von Frauen in allen Lebensbereichen beitragen und Frauen Mut machen, ihre Interessen zu vertreten, sich aktiv an der Gestaltung unserer Gesellschaft jetzt und in Zukunft zu beteiligen." (https://www.oer-erkenschwick.de/Inhalte/Rathaus_Politik/Oeffnungszeiten/index.asp?seite=angebot&id=2093)

Zur Website

Kontakt




Gleichstellungsstelle
02368/691-206
gleichstellungsk-spamprotection@oer-erkenschwick.de
Jobcenter - Bezirksstelle Oer-Erkenschwick

"Hauptaufgabe des Jobcenters ist es, Bürgerinnen und Bürger dabei zu unterstützen, ihre Hilfebedürftigkeit zu überwinden und sie in Ausbildung und Arbeit zu vermitteln. Mit unserem Beratungs- und Integrationsangebot fördern und fordern wir erwerbsfähige Leistungsberechtigte. Der Anspruch auf Grundsicherung hängt wesentlich davon ab, dass Hilfebedürftige sich aktiv um Arbeit bemühen und die Förderangebote annehmen." (https://www.jobcenter-kreis-recklinghausen.de/Inhalte/Ueber_uns/Jobcenter_vor_Ort/BS_Oer-Erkenschwick/index.asp)

Zur Website

Kontakt




Jobcenter - Bezirksstelle Oer-Erkenschwick
Mario Asseth
02368 69996-0
oer-erkenschwicksk-spamprotection@vestische-arbeit.de
Stadt Sport Verband Oer-Erkenschwick e.V.
Kontakt




Stadt Sport Verband Oer-Erkenschwick e.V.
Peter Duscha
(0 23 68) 69 59 71
infosk-spamprotection@ssvoe.de
Volkshochschule Oer-Erkenschwick

"Die Volkshochschule ist eine öffentliche, konfessionell und politisch unabhängige Einrichtung der Stadt Oer-Erkenschwick. Sie dient der Jugend- und Erwachsenenbildung und hat die Aufgabe, durch Kurse, Arbeitsgemeinschaften und Einzelveranstaltungen Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen für Leben und Beruf zu vermitteln. Im Rahmen dieser Aufgabe und des gesetzlichen Auftrages gemäß Weiterbildungsgesetz versteht sich die Volkshochschule als Dienstleistungsbetrieb der Stadt in Form des kommunalen Weiterbildungszentrums. Innerhalb des städtischen Produktplanes ist das Produkt der Volkshochschule definiert als 'Weiterbildungsangebot'" (https://www.vhs-oe.de/information/leitbild)

Zur Website

Kontakt




Volkshochschule Oer-Erkenschwick
Heinz Wilhelm Alfs
02368 / 9871 10
vhssk-spamprotection@vhs-oe.de
Recklinghausen
Agentur für Arbeit
Kontakt




Agentur für Arbeit
0800 4 555500 (gebührenfrei)
Ausländer und Integrationsarbeit

Hier finden Sie viele Bereiche gebündelt zum Thema Ausländer und Integrationsarbeit.

Zur Website

Kontakt




Ausländer und Integrationsarbeit
Bildungszentrum des Handels e.V.

"Wir unterstützen Menschen dabei ihr Leben selbstständig und verantwortlich zu gestalten.
Die individuellen Stärken und Ressourcen unserer Teilnehmenden stehen bei der Konzeption und Durchführung unserer Bildungsangebote im Vordergrund.
Als lernende Organisation steht das lebensbegleitende Lernen bei uns im Mittelpunkt. Als gemeinnütziger Träger engagieren wir uns in unseren Standort-Regionen für eine Verbesserung der Arbeits- und Bildungschancen.
Die Anerkennung der Chancengleichheit für beide Geschlechter und unser Engagement für Menschen mit Beeinträchtigungen oder Lernbehinderungen liegen uns besonders am Herzen. Darüber hinaus setzen wir uns für die kulturelle Vielfalt in unserer Gesellschaft ein und leisten so unseren Beitrag, um Menschen aus anderen Kulturen in das soziale und berufliche Leben zu integrieren." (https://bzdh.de/ueber-uns/leitbild/)

Zur Website

Kontakt




Bildungszentrum des Handels e.V.
Gabriele Bültmann
02361 4806-0
infosk-spamprotection@bzdh.de
Die Brücke

"Das Institut für internationale Kontakte und Integration 'Die Brücke' erfüllt seinen bereits seit 1955 formulierten Auftrag als 'Haus internationaler Begegnungen und Völkerverständigung'.

Aufgaben:

Zur Website

Kontakt




Die Brücke
Carmen Greine
02361/50-2010
carmen.greinesk-spamprotection@recklinghausen.de
Erziehungsberatungsstelle Recklinghausen
Kontakt


Erziehungsberatungsstelle Recklinghausen
0 23 61 / 92 61 83 10
Euroschulen Dortmund (Außenstandort Recklinghausen)

"Die ESO Education Group besteht seit 1966 und gehört mit über 100 Bildungsinstituten zu den größten Zusammenschlüssen privater Bildungseinrichtungen in Deutschland. Die ESO Education Group ist führend bei Ausbildung, Umschulung, Fort- und Weiterbildung im kaufmännischen, sprachlichen, gewerblich-technischen, sozialen und medizinischen Bereich. Jährlich profitieren mehr als 50.000 Kunden von unserer zertifizierten (DIN EN ISO 9001) Qualität und unseren Erfahrungen." (https://www.eso.de/dortmund/)

Zur Website

Kontakt




Euroschulen Dortmund (Außenstandort Recklinghausen)
Laura Jean Langenkämper
0231 952964-0
dortmundsk-spamprotection@eso.de
Gleichstellungsstelle

Die kommunale Gleichstellungsstelle soll dazu beitragen, Benachteiligungen von Frauen und Männern in der Stadtverwaltung abzubauen. Sie ist Anlaufstelle für Recklinghäuser Bürgerinnen und Frauenorganisationen und gibt Informationen und Adressen an hilfesuchende und interessierte Frauen weiter. (https://www.recklinghausen.de/Inhalte/Startseite/Leben_Wohnen/Frauen/Gleichstellungsstelle/index.asp)

 

Zur Website

Kontakt




Gleichstellungsstelle
Gabriele Steuer
02361/50-1193
gleichstellungsstellesk-spamprotection@recklinghausen.de
Herwig-Blankertz-Berufskolleg

„Das Herwig-Blankertz-Berufskolleg bietet ein attraktives Bildungsangebot für alle, die in Handwerk und Dienstleistung und besonders auch in erzieherischen und pflegerischen Berufen ihre berufliche Zukunft sehen. Die Schlüsselqualifikationen werden verstärkt durch den Einsatz neuer Informationstechnologien vermittelt. Eine moderne Ausbildung, die fachliche Kompetenz, Teamfähigkeit und den selbstverständlichen Umgang mit computergestützten Kommunikationssystemen vereint, ist die beste Voraussetzung für einen gesicherten Arbeitsplatz nicht nur in unserer Region.“ (https://www.hb-bk.de/index.php/ueber-uns.html)

Zur Website

Kontakt




Herwig-Blankertz-Berufskolleg
Dr. Rainer Podleschny
0 23 61-93 94 9 - 0
hbbsk-spamprotection@hb-bk.de
Integrationsbüro

"Seit  Februar 2006 wird die Integrationsarbeit im Integrationsbüro systematisch und übergreifend koordiniert, um die Integrationsarbeit noch effektiver zu gestalten. Zu den wichtigsten Zielen und Aufgaben gehören:

1. Verbesserung der Kenntnisse und des Verstehens von Integrationsprozessen bei Migranten und Mehrheitsgesellschaft

2. Mitwirkung bei der Gestaltung einer humanen und tragfähigen Integrationsarbeit

3. Zusammenarbeit mit den Selbstorganisationen der Migranten und Migrantinnen

4. Beratung für die Migranten und ihre Organisationen

5. Koordination der Sprachfördermaßnahmen

6. Vorbereitung und Begleitung der AG Migranten des Bürgermeisters

7. Initiierung von Integrationsprozessen

8. Aufbau integrationsrelevanter Datenbanken

9. Beschaffung von Drittmitteln

10. Mitwirkung bei Sonderprojekten, z.B. „Interkulturelle Öffnung der Verwaltung“"

(https://www.recklinghausen.de/Inhalte/Startseite/Rathaus_Politik/Buergerservice/Buergerservice/_bso.asp?seite=angebot&id=12305)

Zur Website

Kontakt




Integrationsbüro
Himmetullah Caglan
02361/50-2011
Integrationsrat Recklinghausen

"Nicht alle Anliegen und Fragestellungen von Bevölkerungsgruppen in einer Stadt können effektiv und sachkundig in Rat und Ausschüssen behandelt werden. Deshalb sind in Recklinghausen Sondergremien geschaffen worden." (https://www.recklinghausen.de/Inhalte/Startseite/Leben_Wohnen/Auslaender_und_Integrationsarbeit/Integrationsrat/index.asp)

Zur Website

Kontakt




Integrationsrat Recklinghausen
Sinan Özen
02361/50-2009
integrationsratsk-spamprotection@recklinghausen.de
Jobcenter Bezirksstelle Recklinghausen
Joblinge gAG Ruhr

"Bei JOBLINGE engagieren sich Wirtschaft, Staat und Privatpersonen gemeinsam, um junge Menschen mit schwierigen Startbedingungen zu unterstützen.
Das Ziel: echte Jobchancen und die nachhaltige Integration in Arbeitsmarkt und Gesellschaft. Über passgenaue Qualifizierung, ehrenamtliches Mentoring und Begleitung während der Ausbildung erreicht die Initiative weit überdurchschnittliche Erfolge für die Teilnehmenden – 70% der Jugendlichen schaffen den Sprung in das Berufsleben. Für die Integration junger Geflüchteter gibt es seit 2016 das zweite Programm JOBLINGE Kompass." (https://www.joblinge.de/)

Zur Website

Kontakt




Joblinge gAG Ruhr
Raphael Karrasch
02361 4086 130
ruhrsk-spamprotection@joblinge.de
Jugendzentrum Südpol

"Das Jugendzentrum Südpol an der Marienstraße 2 bietet Kindern ab ca. sechs Jahren und Jugendlichen viele unterschiedliche Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung.
Neben Angeboten in den Bereichen Spiel, Sport, Musik und Kreativität hat hier auch die Förderung bei Schulmüdigkeit und Leistungsschwäche einen hohen Stellenwert. Vom Southpole Concert Projekt werden zwei Mal im Monat Konzerte mit mehreren Bands veranstaltet." (https://www.recklinghausen.de/inhalte/startseite/rathaus_politik/buergerservice/buergerservice/_bso.asp?seite=oe&id=793)

Zur Website

Kontakt




Jugendzentrum Südpol
Werner Potthoff
02361/64341
werner.potthoffsk-spamprotection@fb51-recklinghausen.de
Kuniberg Berufskolleg

„Das Kuniberg Berufskolleg ist eine Schule, in der alle Bildungsgänge auf eine Tätigkeit im Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung vorbereiten. In unserem Vollzeitbereich, der zurzeit von ca. 700 Schülerinnen und Schülern besucht wird, können Sie in den verschiedenen Bildungsgängen (von der Berufsfachschule bis hin zum Wirtschaftsgymnasium) sämtliche Schulabschlüsse vom Hauptschulabschluss nach Klasse 10 bis hin zum Vollabitur erwerben.

Im Berufsschulbereich lernen aktuell ca. 1.900 Auszubildende in 13 verschiedenen Bildungsgängen vor allem den theoretischen Teil ihrer Ausbildung kennen. Die praktische Berufsausbildung erfolgt in enger Kooperation zwischen unserem Berufskolleg und den jeweiligen Ausbildungsbetrieben. Im Bereich beruflicher Weiterbildung haben Sie in der Fachschule für Wirtschaft die Möglichkeit, in Form von Abend- und Samstagsunterricht z. B. den Titel „Staatlich geprüfter Betriebswirt / Staatlich geprüfte Betriebswirtin“ zu erlangen.“ (https://kuniberg-bk.de/index.php/portrait-613.html)

Zur Website

Kontakt




Kuniberg Berufskolleg
Michaela Korte
0 23 61 94 83-9800
Kuniberg-Berufskollegsk-spamprotection@t-online.de
Kunsthalle Recklinghausen
Kontakt




Kunsthalle Recklinghausen
Dr. Hans-Jürgen Schwalm
49(0)2361-50-1935
infosk-spamprotection@kunst-re.de
Max-Born-Berufskolleg

„Das Max-Born-Berufskolleg des Kreises Recklinghausen, Europaschule in NRW, ist spezialisiert auf die Bereiche Technik und Gestaltung. In den fachlichen Schwerpunkten Bautechnik, Gestaltung, Elektrotechnik, Maschinenbautechnik und Medizintechnik ist es möglich, qualifizierte berufliche und schulische Bildungsabschlüsse zu erreichen.“ (https://www.max-born-berufskolleg.de/)

Zur Website

Kontakt




Max-Born-Berufskolleg
Simone Holl
02361 . 3 06 75 0
infosk-spamprotection@max-born-berufskolleg.de